Bikerbetten

Startseite
Hotels
Hotels entdeckenPrint Katalog
Header Italien Motorrad
©

Motorrad Region

Italien

Entdecke Motorradtouren in Italien

Motorrad Touren entdecken
zuletzt aktualisiert 07.05.2024

Motorrad Touren in Italien - Wo die Zitronen blühen

 

Motorrad Tour Italien – das Lieblingsziel der Deutschen

Die Deutschen und Italien. Nicht erst seit Ende des Zweiten Weltkrieges pilgern sie in Scharen Richtung Süden, um am Ufer des Gardasees oder zwischen den Olivenhainen der Toskana ihren Urlaub zu verbringen. Schon während der Belle Epoque weilte die gute Gesellschaft in den Kurstädten Oberitaliens, im Barock zählte Italien zu den bevorzugten Reisezielen der Besserbetuchten. Ein besonders Denkmal setzte damals dem Land der große Dichter Johann Wolfang von Goethe. Auf seiner Italienreise, so die Erzählung, kam Goethe in der Ortschaft Nago oberhalb des Gardasees an. Dort war er vom Anblick des Sees und der Zitronenhaine so beeindruckt, dass er aus seinem Glücksgefühl spontan folgendes Gedicht machte:

„Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn‘, im dunklen Laub die Goldorangen glühn‘ …“

Das Gedicht besitzt noch eine Handvoll weiterer Zeilen und drückt Goethes tiefe Verehrung für Italien aus.

 

Einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in Italien bieten Dir unsere nachfolgenden FolyMaps Motorradkarten: 

 

Passende Informationen über verschiedene Regionen findest Du über unsere nachfolgend aufgeführten Motorrad Reiseführer:

 

Viele weitere Motorradkarten und Reiseführer findest Du in unserem Shop.

 

So wundert es nicht, dass auch wir Motorradfahrer an Italien einen Narren gefressen haben. Die italienische Gastfreundschaft, das wunderbare Essen, der süffige Wein, die entspannte Lebensart und natürlich die unzähligen Motorradstrecken fordern uns zu einer Tour mit dem Motorrad durch Italien geradezu auf. Wir sind uns sicher – hätte es zu Goethes Zeiten schon Motorräder gegeben, hätte der Dichter seine Italienreise sicher mit dem Motorrad durch Italien unternommen. Seine Route würde noch heute eine perfekte Motorradtour durch Italien hergeben.

 

Neben unseren Motorradtouren in Italien, findest Du über 1.000 Motorradtouren und Alpenpässen für die schönsten Motorradregionen Europas auf unserer BikerBetten Seite.

Motorrad Touren in Italien

Pässe fahren im Grenzbereich
Italien / Gardasee/Trentino
Eine anspruchsvolle Tagestour im italienisch-schweizerischen Grenzgebiet. Unsere Tour "Pässe fahren im Grenzbereich" ist eine von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Dolomiten Trentino Gardasee mit seinen vielen Insidertipps, Tipps zu Motorradhotels, Kartenmaterial u.v.m., unsere FolyMap Gardasee/Trentino Karte und das FolyMaps Motorradkarten-Set Italien Nord. Diese und weitere interessante Produkte kannst Du über unseren Shop bestellen. Solltest Du noch keine Unterkunft haben, dann findest Du passende Motorradhotels im Trentino über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. Die Highlights dieser Tour: Pejo: Die aus mehreren Ortschaften bestehende Gemeinde weist viele kleine Schätze auf wie Kirchen mit kunstvollen Holzaltären und Palazzi mit prächtigen Fresken. Zentrum von Pejo ist der Ortsteil Cogolo. Passo del Tonale: Einer der am harmonischsten zu fahrenden Pässe der italienischen Alpen. Gas geben und wohl fühlen. Der Tonalepass ist eine sehr schöne Verbindung zwischen Lombardei und Trentino-Südtirol. Unterwegs (bzw. schon bei der Planung) hält man sich an die Beschilderung Strada Statale 42 del Tonale e della Mendola. Diese italienische Staatsstraße wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts angelegt und führt sowohl über den Tonale, als auch den Mendelpass. Sowohl die West- als auch die Ostrampe lassen sich schön fahren. Auf der 1884 Meter hohen Passhöhe kann man in einem der Hotels einkehren oder sich die Gedenkstätte für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges ansehen. Passo di Gavia: Ein ganz anderes Kaliber hingegen ist dieser 2.618 m hohe Übergang. Vor allem die enge, abschüssige und kurvenreiche Südrampe hat es gehörig in sich. Schon seit der Steinzeit nutzen Menschen den zwischen den Gipfeln des Corno dei Tre Signori (3360 m) und des Monte Gavia (3223 m) gelegenen Gavia als Übergang von Bormio ins Val di Sole. Die Abfahrt auf der Südrampe ist der spannendere Teil mit zahlreichen Kehren und teilweise nur knapp einspuriger Belagbreite. Hier treten auch häufiger Fahrbahnschäden auf. Aktuell ist zwar ein neuer Belag aufgebracht, aber der Winter kann diesem wieder hart zusetzen. Das Waldstück zum Abschluss birgt bei Nässe zusätzlich Gefahr auf den verbreitet niedergehenden Lärchennadeln. Ein 800 Meter langer Tunnel umgeht seit 2007 das gefährlichste Stück. Da die offiziellen Infos nicht immer zuverlässig sind, ein Tipp: In den Übergangszeiten versuchen, das Refugio telefonisch zu erreichen. Wenn es geöffnet ist, ist auch der Pass offen. Telefon: +39 0364 91806. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Pässe und Panoramastraßen im Trentino? Das sind unsere Highlights für Euch: Kaiserjägerstraße Monte Bondone Passo Manghen Passo del Tonale Passo die Gavia
Check it now
Italien / Sardinien
Padria: Es ist eines der ältesten Dörfer in der Provinz Sassari undliegt in einem fruchtbaren Gebiet des Lougo d’Oro – einem großen Tal umgeben vom Temo und seinen Nebenflüssen, in der Nähe des Berges Minerva. Durch das Gebiet verliefen die Wegeverbindungen zwischen der Westküste und dem Hinterland. Als Beleg dienen die Reste römischer Brücken. Von der ursprünglich 38 Meter langen Ponte Ettóri sind noch zwei der fünf Bögen sowie ein Teil eines weiteren Bogens am gegenüberliegenden Ufer erhalten. Altopiano della Campeda: Die nordöstlich verlaufende Hochebene erstreckt sich in Höhenlagen zwischen 450 und 845 Metern über rund 11.000 Heltar Fläche. Ihr markanter Rücken trägt eine Basaltschicht, die von vulkanischer Aktivität errührt und dem Nordwesten der Insel ihre braunen und schwarzen Farbtupfer verleiht. Die Strecke steigt bis auf den 763 Meter hohen Pass Scala sos Pezzos an und fällt dann bei Bolótana bis auf 200 Höhenmeter im Tirsotal ab. Lago Omodeo: Der gerade erst überquerte Tirso wird seit den 1920er Jahren im Lago Omodeo gestaut. Dabei handelt es sich um einen der größten Stauseen Sardiniens und Italiens. Der Stausee erstreckt sich über 20 Kilometer Länge und dient hauptsächlich dazu den chronischen Wassermangel der Inseln zu lindern, wird aber auch zur Stromerzeugung und Bewässerung in der Landwirtschaft genutzt. Santu Lussúrgiu: Von der kleinen Ortschaft aus schwingt sich die Route noch einmal hoch hinauf. Es geht am Südosthang zum Monte Ferru, einer ehemaligen Vulkankette, deren Gipfel unweit der Küste die 1.000-Meter Marke überwinden. Der Ort hat ein „Landwirtschaftliches Museum“ und ist Zentrum der sardischen Pferdezucht. Hauptanziehungspunkt ist der zwölf Meter hohe Wasserfall Cascata sos Molinos nahe dem Ort an der Straße nach Bonarcado gelegen, dessen Fallbecken als Badegelegenheit im gleichnamigen Fluss dient.
Italien / Gardasee/Trentino
Nördlich des Gardasees wartet außergewöhnlich viel Kurvenspaß. Unsere Tour "Vom Gardasee nach Trento" ist eine von über 1.000 Motorradtouren und Alpenpässen auf  BikerBetten.de. Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Dolomiten/Trentino/Gardasee. Weitere Motorradtouren im Trentino findet man über unsere Motorradtouren Suche und die dazu passenden Motorradhotels im Trentino findest Du über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. Tip: Einen perfekten Überblick über Motorradtouren im Trentino bietet Dir unsere FolyMap Gardasee/Trentino Karte. Trento: Trient, italienisch Trento, ist Hauptstadt der Provinz Trient und der Region Trentino-Südtirol. Die alte k.u.k.-Stadt sprüht vor Atmosphäre und Eleganz. Der Pausenstopp am Domplatz mit Dom San Vigilius und Neptunbrunnen ist ein absolutes Muss in Trento. Rovereto: Steht zu Unrecht im Schatten der Gardasee-Städte. Deshalb unbedingt im historischen Zentrum auf der Piazza Erbe anhalten und stimmungsvoll einen Cappuccino trinken. Etappe Trento Bondone – Cavedine: Die Bergstrecke über den Monte Bondone ist ein echtes Motorradabenteuer. Passo del Sommo: Für Einsteiger ein Gedicht, locker zu fahren. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Pässe und Panoramastraßen im Trentino? Das sind unsere Highlights für Euch: Kaiserjägerstraße Monte Bondone Passo Manghen Passo del Tonale Passo Rolle
Mehr entdecken

Motorrad Tour Italien – auf Goethes Spuren

Goethe überquerte den Brenner, machte am Gardasee Halt, reiste weiter nach Venedig und erreichte über Vicenza und Padua Rom. Dort hielt er sich vier Monate lang auf. Das muss nun auf Tour durch Italien mit dem Motorrad nicht unbedingt sein, Rom an sich aber ist immer eine Reise wert. Das Forum Romanum, das Colosseum, die bezaubernde Altstadt – ein, zwei Tage sollte man sich auf seiner Motorradreise durch Italien für Rom Zeit nehmen. Goethe reiste weiter nach Neapel, wo er unter anderem die Ausgrabungen von Pompeij und Paestum besichtigte, die auch wir als Stopp auf unserer Motorradstrecke durch Italien wärmstens empfehlen.

Nach fünf Wochen Neapel segelte Goethe nach Sizilien, um dort einzigartige Städte wie Palermo, Catania, Taormina und Messina zu erkunden. Danach fuhr er über Land wieder zurück nach Neapel und von dort weiter nach Rom. Hier verbrachte er den Winter, was auf einer Tour mit dem Motorrad durch Italien mal eine echte Alternative wäre. Theoretisch zumindest. Praktisch dürfte dieses Vorhaben an der Anzahl der Urlaubstage scheitern.

Im Frühling des folgenden Jahres machte sich Goethe auf den Heimweg nach Weimar. Dabei gelangte er endlich in die Toskana, die er auf dem Hinweg ausgelassen hatte, da er so dringend Rom erreichen wollte. Die Toskana ist auch für eine Motorradtour durch Italien eine absolute Empfehlung. Viel Natur, viele Olivenbäume, viele kleine und kleinste Sträßchen, viele herrliche Städte und Dörfer – die Toskana ist einzigartig.

Über Bologna führte die Italienreise den Dichter schließlich nach Mailand. Muss man Mailand noch erklären? Eigentlich nicht. Der Dom, die Galleria Vittorio Emanuele II, Leonardo da Vincis Abendmahl, das Teatro alla Scala, Armani, Gucci, Prada … Wo soll man aufhören? Deshalb muss man auf einer Tour mit dem Motorrad durch Italien unbedingt einen Aufenthalt in Mailand einplanen. Entweder in einem kleinen, preiswerten Hotel in der Altstadt, in einem Motorradhotel in Italien oder auf einem Campingplatz außerhalb (günstige Zugverbindungen).

Motorrad Hotels in Italien

Italien / Südtirol/Dolomiten
Hotel oder Museum? Beides! Hier sind Sie richtig - ein Urlaub der besonderen Art erwartet Sie: persönliche Gastlichkeit und ein dem Hotel angeschlossenes Feuerwehrhelm-Museum mit über 700 Exponaten aus aller Welt. Weithin bekannt und sehr geschätzt: die „Burgfrieden-Verwöhnküche“ unter der Leitung von Chefkoch Franz-Josef Mairhofer. Der Chef des Hauses hat zudem den Royal-Enfeld Club Dolomiti - RECD - ins Leben gerufen.
Italien / Gardasee/Trentino
Motorradfreundliches Hotel Continental am Gardasee: Entdecke den Gardasee und das Trentino auf zwei Rädern. Das familiär geführte Hotel befindet sich im nördlichen Gardaseegebiet, in einer der schönsten Landschaften für einen Motorrad-Urlaub, nur 2 Km vom See entfernt. Es ist der ideale Ausgangsort für verschiedene Motorradtouren. Die kurvenreichen Bergstraßen des Trentino mit seinen Tälern sowie den unberührten Naturlandschaften bieten einzigartige Highlights an. Das Continental bietet verschiedene kostenlose Fachleistungen für unsere Biker-Freunde wie z.B. sichere und garantierte Tiefgaragenplätze für Motorräder, Parkplatz, Anhängerstellplatz, Motorrad-Waschplatz, Waschküche mit Trockner, Aussen- und Innenpool, Sauna und Biergarten. Unser Restaurant „La Mar“ bietet ein sehr vielfältiges Frühstücksbuffet an wo unsere Gäste sich selbst verwöhnen können, dieses ist stets eine Augenweide, vom Süßen bis zum Herzhaften bietet es was für alle Geschmäcke an. Beim Mittag- und Abendessen werden unseren Gästen typisch regionale Produkte frisch serviert.
Italien / Südtirol/Dolomiten
Wohlfühlen von Anfang an: Erleben Sie im Hotel in Olang Markushof die typische Südtiroler Gastlichkeit von ihrer besten Seite. Komfortable Zimmer, eine gute, abwechslungsreiche Küche, ein großzügiger Sauna- und Erholungsbereich und eine schöne, ruhige Liegewiese mit großer Sonnenterrasse bieten Ihnen die ideale Voraussetzung für einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub. Eine persönliche Atmosphäre zeichnet unser familiär geführtes 3 Sterne Superior Hotel in Olang im Pustertal aus.

Motorrad Tour Italien – Topstrecken zwischen Dolomiten und Gardasee

 

Insgesamt war Goethe eineinhalb Jahre in Italien unterwegs. Eine Zeitspanne, die wir uns heute nicht einmal im Traum vorstellen können. Andererseits – auch in vier Wochen kann man eine wunderschöne Motorradtour durch Italien unternehmen. Vielleicht nicht ganz hinab bis nach Sizilien. Aber durchaus zu den näher gelegenen Motorradregionen wie Südtirol, das Trentino, die Dolomiten oder den Gardasee.

Über den Brenner kommend, betritt man auf einer Tour mit seinem Motorrad durch Italien in Südtirol als erstes italienischen Boden. Bis zum Ersten Weltkrieg war die Region österreichisch, danach kam sie zu Italien. Heute sprechen 80 Prozent der Bevölkerung Deutsch, der Rest Italienisch und den regionalen Dialekt Ladinisch. In Südtirol kann der Motorradfahrer entspannt die Saison beginnen, Touren aller Schwierigkeitsgrade unternehmen und vor allem die Sonne genießen.

Das Trentino ist bei einer Tour mit dem Motorrad durch Italien eine Art Geheimtipp. Nach wie vor führt es im Vergleich zu anderen Motorradregionen ein Mauerblümchendasein. Dabei warten im Trentino so fantastische Strecken wie die Kaiserjägerstraße mit ihrer schwindelerregenden Trassenführung. Oder der Aufstieg zum Monte Bondone, dem Hausberg Trentos.

Die Dolomiten braucht man auf einer Tour mit dem Motorrad durch Italien wohl nicht mehr vorzustellen. Die Alpenregion mit der höchsten Pässedichte ist und bleibt eines der Motorrad-Highlights auf italienischem Boden. Stichwort Sella-Runde!

Tagsüber auf den Motorradstrecken in Italien im Gebirge Kurven wetzen, abends unter Palmen eine Pizza essen – das geht nur am Gardasee. Als Motorradtour in Italien empfiehlt sich der Gardasee vor allem zum Frühlingbeginn, wenn in Deutschland oft noch Winter herrscht.

Tja, Italien ist und bleibt der Traum der meisten Motorradfahrer. Zurecht.

 

Motorrad Touren
zu den Motorrad Hotels
Hier findest Du die besten Motorrad Touren passend zu den Motorrad Hotels Deiner Lieblingsregion.
Motorrad Touren
Karten und Reiseführer
für Deine nächste Motorradtour
In unserem Shop findest Du Reiseführer zu den schönsten Regionen Europas, wasserfeste Motorradkarten und vieles mehr...
Kostenloser Tourenplaner
Bei Deinem Händler
Hol Dir Deinen Tourenplaner kostenlos bei einem unserer Partner-Händler
Uns bleibt zu sagen:

Bei BikerBetten ist Deine nächste Motorrad Tour zu Hause. Inspirationen, das richtige Motorrad Hotel und die besten Touren für Deinen Motorradurlaub findest Du hier. 

Viel Spaß auf der Motorrad Tour in Italien in Deinem BikerBetten Motorrad Hotel!