Bikerbetten

Startseite
Hotels
Hotels entdeckenPrint Katalog
Furka Pass710 PS.JPG
©
Schweiz | Wallis

Furkapass

Höhe: 2436m
Länge: 35km
Schwierigkeit: Mittel
GPX-Download
Kommentar schreiben
zuletzt aktualisiert 16.03.2024

Unterwegs auf den Spuren von James Bond: Der Furkapass

Mitte der 1960er war der Furkapass, einer von über über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, die atemberaubende Kulisse für einige Szenen aus Ian Flemmings James-Bond-Klassiker „Goldfinger“. Auch mehr als ein halbes Jahrhundert später begeistert der Pass noch immer mit unvergesslichen Ausblicken und tollen Kurven. Über 30 Kehren mäandern die Asphaltbänder entlang schroffer Berghänge und passiert auf dem Weg nach oben unter anderem den berühmten Rhônegletscher, bis du schließlich die Passhöhe erreichst. Entlang der Strecke laden verschiedene Parkmöglichkeiten immer wieder dazu ein, die Fahrt zu unterbrechen und die faszinierende Berglandschaft auf sich wirken zu lassen.

 

 

Für einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in der Schweiz empfehlen wir Dir unsere nachfolgenden Motorradkarten:

 

Für Pässe-Fans:

PÄSSE ATLAS 2024
17.95 inkl. MwSt.

Steckbrief Furkapass

LandSchweiz
RegionWallis
Passhöhe2436 m
Länge35 km
Maximale Steigung11
Wintersperre11-5
BasisorteRealp - Ulrichen
Koordinaten46.572685, 8.415184
MautNein
BelagGeteert
Anzahl Kehren16
SackgasseNein
SchwierigkeitMittel
Sterne
Furkapass
© Peter Schmitz

Tipp der Redaktion:

Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Schweiz?

Das sind unsere Highlights für Euch:

 

ÜBRIGENS: Wer den Furkapass fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour "Fünf Freunde in der Schweiz" unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass.

Furkapass
© Peter Schmitz

Von Realp auf den Furkapass

Ausgangspunkt für diese Route ist das malerische Dorf Realp. Es liegt im Urserental im Kanton Uri, Schweiz. Von dort folgst du der gut ausgebauten Straße Richtung Süden. Sie windet sich durch das Tal. Bereits hier kannst du die herrlichen Ausblicke auf die umliegenden Berge genießen. Daher ist es empfehlenswert, sich für die Anfahrt ausreichend Zeit zu nehmen, um die landschaftlichen Schönheiten in vollem Umfang zu erleben.

 

Es geht bergauf

Nach wenigen Kilometern erreichst du den Ort Gletsch. Das Dorf im Kanton Wallis liegt auf einer Höhe von 1.750 Metern über dem Meeresspiegel. Es ist nicht nur der Zugang zum Furkapass. Die Ortschaft ist außerdem ein bekannter Ausgangsort für verschiedene touristische Aktivitäten in der Region. Umgeben von faszinierender Berglandschaft bietet es eine malerische Kulisse für all diejenigen, die die Schweizer Alpen zu Fuß, mit dem Rad oder motorisiert erkunden möchten.

Ein Aufenthalt lohnt sich nicht nur wegen der typischen Architektur. Eine der Hauptattraktionen von Gletsch ist eine beeindruckende Gletscherschlucht. Tief durch die Felsen geschnitten, gewähren sie faszinierende Einblicke in die geologische Geschichte der Region. Des Weiteren war Gletsch früher Teil der berühmten Furka-Oberalp-Bahnstrecke. Sie verband Realp mit Oberwald.

Noch einmal in einem der Restaurants oder Cafés in Gletsch gestärkt, geht es weiter in Richtung Furkapass. Mittlerweile sind die Straßen steiler geworden und die ersten Serpentinen fordern dein fahrerisches Können. Bis du oben auf der Passhöhe angekommen bist, erwarten dich insgesamt 16 dieser Haarnadelkurven. Die Strecke führt dich auf asphaltierter Straße durch grüne Täler und durch schroffe Felslandschaften.

 

Die Highlights am Furkapass

Auf dem Weg zum Furkapass gibt es verschiedene Sehenswürdigkeiten und Highlights, die nicht nur Biker begeistern:

  • Die bereits erwähnte Gletscherschlucht bei Gletsch ist immer einen Besuch wert.
  • Hotel Belvédère: Das historische Hotel am Furkapass bietet seinen Gästen nicht nur Unterkunft. Hier kannst du einen fulminanten Blick auf die umliegenden Gletscher und Berge genießen.
  • Furka-Dampfbahn: Erlebe auf einer Fahrt mit der historischen Dampflokomotive spektakuläre Landschaften zwischen Realp und Oberwald.
  • Rhônegletscher: Nur einen Steinwurf vom Furkapass entfernt liegt der imposante Gletscher. Er ist noch einer der größten Gletscher der Alpen. Seine Schönheit kann von verschiedenen Aussichtspunkten bestaunt werden und es sind Gletscherwanderungen möglich.
  • Aussichtspunkte: Entlang der Strecke bieten viele Aussichtspunkte herrliche und unvergessliche Panoramablicke auf die umliegenden Landschaften, Täler und Berge.
  • Wanderwege: Auch die Erkundung zu Fuß ist ein ganz besonderes Erlebnis. Entlang der Route zum Furkapass gibt es viele Wanderwege, die zu idyllischen Almwiesen, Wasserfällen oder verträumten Bergseen führen.

 

Von Andermatt zum Furkapass

Das charmante Dorf Andermatt liegt im Kanton Uri. Durch das malerische Urserental führt die Route zum Furkapass vorbei an saftigen Almwiesen, klaren Bergbächen und durch kleine Dörfer. Durch die Schweizer Alpenlandschaft winden sich enge Kurven und Serpentinen durch steile Bergflanken. Dafür wirst du mit tollen Ausblicken auf weite Täler, schroffe Gipfel und tiefblaue Seen belohnt.

Auf der Strecke bietet sich ein Abstecher zum Göscheneralpsee an. Der idyllische Bergsee wird von vielen als einer der schönsten Schweizer Seen angesehen. Durch das Göschener Tal und die Ortschaft Göschenen geht es hinauf zum Anstieg zum Furkapass. Die Passstraße selbst ist gut ausgebaut. Auf dem Weg zum Pass musst du auf steile Abschnitte und enge Kurven vorbereitet sein. Als Belohnung erwarten dich atemberaubende Ausblicke und die schroffe Schönheit alpiner Landschaften. Lass dich von der rauen Schönheit der Schweizer Alpen begeistern und bewundere imposante Gipfel wie den Dammastock oder den Galenstock.

 

Fazit

Beide Routen zum Furkapass bieten dir ein unvergessliches Fahrerlebnis. Die abwechslungsreichen Strecken führen dich durch eine der schönsten Bergregionen in der Schweiz. Ob du nun von Realp über Gletsch oder von Andermatt aus den Aufstieg wagst, du wirst mit herrlichen Landschaften, spannenden und herausfordernden Kurven und einer Fülle von Sehenswürdigkeiten belohnt.

 

 

FAQ

 

Wann ist die beste Zeit für eine Tour auf den Furkapass?

Die beste Reisezeit zum Furkapass ist normalerweise von Mitte Juni bis Mitte September. Während dieser Wochen sind die Straßen auch in den Hochlagen frei von Schnee und Eis. Gute Wetterbedingungen machen die Fahrt über den Pass zu einer angenehmen Sache. Auch wenn insbesondere auf den höheren Lagen des Passes kühle Temperaturen herrschen, sind die Tage meist klar und sonnig.

Beachte jedoch, dass sich die Wetterverhältnisse in den Bergen blitzartig verändern können. Daher ist es ratsam, vor Reiseantritt die aktuellen Wetterbedingungen zu überprüfen und auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Im Sommer herrscht insbesondere an Wochenenden, Ferien und Feiertagen lebhafter Verkehr. Bevorzugst du einen ruhigeren Aufenthalt, ist ein frühzeitiger Start am Tag oder ein Besuch außerhalb der Hauptreisezeiten zu empfehlen.

 

Gibt es Furkapass Webcams?

An der Route zum Pass gibt es mehrere Furkapass Wettercams. Sie zeigen aktuelle Bilder und Live-Übertragungen der Straßenverhältnisse und der Umgebung an. So kannst du die aktuellen Straßenzustände, die Wetterbedingungen vor Ort und die Verkehrslage vor Reiseantritt überprüfen. Zugang zu den Cams findest du über die offiziellen Tourismus- und Verkehrsseiten sowie über Wetterportale.

 

Wie ist die Straßenbeschaffenheit?

Im Allgemeinen ist die Straße zum Furkapass gut asphaltiert. Abhängig von den Wetterbedingungen und der Wartung ist sie für Motorradfahrer, mit dem Auto oder Rad angenehm befahrbar.

Die Bedingungen können sich je nach Jahreszeit schnell ändern. Im Frühjahr und im Herbst musst du jederzeit mit vereinzelten Schneefällen, insbesondere auf höheren Passlagen, rechnen. Während der Wintermonate ist die Straße aufgrund von Eis und Schnee in der Regel von November bis Mai gesperrt.

 

Welche Einkehrmöglichkeiten gibt es am Furkapass?

  • Hotel Belvédère: Historisches Hotel mit Restaurant am Furkapass
  • Restaurant Tiefenbach mit traditioneller Schweizer Küche
  • Gasthaus Göscheneralp rund 4 km vom Furkapass entfernt

 

 

Furkapass
© Peter Schmitz

Weitere Pässe in der Nähe

Schweiz / Bern | Wallis
Entlang von Bergen, Alpweiden, mehr oder weniger frei herumlaufenden Tieren und mächtigen Wasserfällen hält man sich in Innertkirchen zunächst an die Beschilderung zum Sustenpass. Erst zwei Kilometer nach dem kleinen Dörfchen Wiler beginnt linkerhand die Engstlenstraße, die sich in schönen Kurven zur sehenswerten Engstlenalp auf 1834 Meter emporschlängelt. Es handelt sich um eine kleine, aber feine Privatstraße der Weggenossenschaft Mühletal-Engstlenalp ( www.wgme.ch). Die  Engstlenalp ist eine von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Für einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in der Schweiz empfehlen wir Dir unsere nachfolgenden Motorradkarten: Tourenkarten Alpen Österreich Schweiz Folymap Alpenpässe Bikerbetten Motorradkarten-Alpen-Österreich-Schweiz Für die Befahrung müssen Motorradfahrer zurzeit 5 CHF zahlen (Stand 2023). Die Gebühren werden beim Restaurant Wagenkehr einkassiert. Oben angekommen, kann man sich je nach Gusto mit den kulinarischen Kostbarkeiten des Hotels Engstlenalp stärken, die interessante Schaukäserei besichtigen oder zu Fuß eine Runde um den idyllischen See drehen. Übrigens: Wer zur Engstlenalp fahren möchte, sollte auch unsere Motorradtour " Urner Alpen" unter die Räder nehmen. Diese Tour lässt sich perfekt mit dem Pass kombinieren. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Schweiz? Das sind unsere Highlights für Euch: Berner Alpen Motorradtour Schweizer Alpen Pässe - Sportliches Sextett Rätische Alpen Rund um den Vierwaldstätter See Fünf Freunde in der Schweiz Spaß am Pass Fahrerisches Motorrad Quartett Auf Bildungstour im Appenzeller Land Rund um das Adula-Massiv
Höhe: 1834m
Schweiz / Bern | Wallis
Der Brünigpass, einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, verbindet die Schweizer Kantone Bern und Obwalden. Eröffnet wurde der Brünigpass schon 1861. Lange war die Straße eine wichtige Verbindung zwischen der Innerschweiz und Oberitalien. Von Brienzwiler geht es über Meiringen nach Giswil in Obwalden. Die Kantonsgrenze verläuft circa 350 Meter nordöstlich der Passhöhe. Der Brünigpass kann von der Bernerseite und auch von Meiringen her erreicht werden. Für einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in der Schweiz empfehlen wir Dir unsere nachfolgenden Motorradkarten: Tourenkarten Alpen Österreich Schweiz Folymap Alpenpässe Bikerbetten Motorradkarten-Alpen-Österreich-Schweiz Spannend ist, dass die Südwestrampe (Hauptstrasse 4) von Brienzwiler und die bis zu 13 Prozent steile Südostrampe von Meiringen sich erst auf 918 Höhenmeter zu einer gemeinsamen Südrampe vereinigen. Von der Passhöhe aus kann man noch einen Abstecher in Richtung Osten auf die Straße zum Haselberg einplanen. Durchaus idyllisch präsentiert sich die Landschaft auf der Nordseite dieses Passes: Auf 712 Höhenmeter erstreckt sich der schöne Lungerersee, wo man eine Pause einlegen sollte, bevor man sich auf die Bergabfahrt macht. ÜBRIGENS: Wer den Brünigpass fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour " Urner Alpen" unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Schweiz? Das sind unsere Highlights für Euch: Berner Alpen Motorradtour Schweizer Alpen Pässe - Sportliches Sextett Rätische Alpen F ahrerisches Motorrad Quartett Fünf Freunde in der Schweiz Rund um den Vierwaldstätter See Spaß am Pass Rund um den Mont Blanc Auf Bildungstour im Appenzeller Land Rund um das Adula-Massiv
Höhe: 1008m
Schweiz / Graubünden
Die Strasse vom 2.046 Meter hohen Oberalppass in der Schweiz, einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, ist auf beiden Seiten sehr gut ausgebaut und verbindet Andermatt mit Disentis/Muster. Für einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in der Schweiz empfehlen wir Dir unsere nachfolgenden Motorradkarten: Tourenkarten Alpen Österreich Schweiz Folymap Alpenpässe Bikerbetten Motorradkarten-Alpen-Österreich-Schweiz Die Scheitelhöhe mit dem See hat einen ausgesprochen hochalpinen Charakter. Dort angekommen, zweigt zudem noch eine der geschotterten Anfahrten zum Pia Calmut ab. Die Hauptstrasse 19, die über die Passhöhe führt, wird im Winter nicht offen gehalten; die Wintersperre beginnt aber immer erst recht spät - der Oberalppass ist offen von ca. Mai bis Mitte November. Die Bünder Seite ist landschaftlich schön, bietet aber nur eingeschränkt Kurvenspass mit dem Motorrad. Außerdem zieht sie sich in Richtung Chur sehr in die Länge. Einige der Galerien an der Westrampe haben in den letzten Jahren gelitten und geben reichlich Tropfwasser ins Innere ab. Dadurch werden sie auch im Sommer zu gefährlich glatten Abschnitten auf dem Weg nach Adermatt. ÜBRIGENS: Wer den Oberalppass fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour " Spaß am Pass" unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Schweiz ? Das sind unsere Highlights für Euch: B erner Alpen Motorradtour Schweizer Alpen Pässe - Sportliches Sextett Fahrerisches Motorrad Quartett Rätische Alpen Urner Alpen Rund um den Mont Blanc Rund um den Vierwaldstätter See Fünf Freunde in der Schweiz Auf Bildungstour im Appenzeller Land Rund um das Adula-Massiv
Höhe: 2045m

Motorradtouren in dieser Region

Schweiz / Bern | Wallis
Jaunpass: Ordentlich ausgebaut und mit sauber angelegten Kurven versehen, ist der Jaunpass eine Empfehlung für jeden Einsteiger. Die Ostrampe ist mit mehr Kehren versehen als die Westseite. Schon seit dem Ende des 19. Jahrhunderts führt eine Straße über den Jaunpass (franz. Col de Bellegarde). Kurz nach dem Deutsch-Französischen Krieg wurde mit dem Bau begonnen, um die in dieser Region einst wichtigen militärischen Zentren zu verbinden. Heute geht es vom Städtchen Jaun, östlich des Lac de la Gruyère im freiburgischen Greyerzerland gelegen, auf die schön geschwungene Alpenstraße. Rund um die 1508 Meter hohe Passhöhe hat sich ein kleines, aber feines Skigebiet etabliert, das unter anderem dafür sorgt, dass die Straße üblicherweise ganzjährig befahrbar bleibt. Auf der Nordostrampe wird es dann mit zehn Kehren richtig spaßig. Der Pass bildet zudem die deutsch-französische Sprachgrenze zwischen den Kantonen Fribourg und Bern. Murten: Hübscher Ort, malerisch am Murtensee gelegen. Aussichtsreiche Uferpromenade. Die fast vollständig umlaufende Ringmauer gehört zu den am besten erhaltenen Befestigungswerken der Schweiz. Sehenswert ist auch die Hauptgasse mit dem Berntor. Bulle: Der Hauptort des Greyerzer Landes gefällt mit einer schönen historischen Innenstadt. Jeden Donnerstag im Juli und August findet der Marché Folklorique, ein bunter Markt, statt. 1805 durch einen Brand vollkommen zerstört, wurde Bulle danach in seiner heutigen Form neu aufgebaut. Tafers: Wie wäre es mit einer Mittagspause in der Pizzeria Taverna im Stadtzentrum? Gurnigel: Jährlich findet auf der kurvenreichen Bergstrecke ein Rennen statt. Die Empfehlung kommt also von höchster Stelle. Die Passhöhe liegt auf 1.608 m Höhe, der Pausentipp ist die untere Gantrischhütte, die sich zum Motorradtreff gemausert hat. Thun: Durch seine reizvolle Lage am Thuner See entwickelte sich Thun im 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden Urlaubsort. Wahrzeichen ist das von weitem sichtbare Schloss, die Altstadt gefällt mit Hochtrottoirs, Rathausplatz und Schleusenbrücken. Adelboden: 1870 wurde die erste Fremdenpension gebaut, ab 1901 gab es auch eine Wintersaison. Heute ist Adelboden ein beliebter Urlaubs-ort mit 24 Hotels und 800 Ferienwohnungen. Kandersteg: Der Ortsname geht auf einen historischen Übergang über den Fluss Kander zurück. 1913 kam mit dem Bau des Lötschbergtunnels der Anschluss an das Bahnnetz, wonach der Tourismus nicht lange auf sich warten ließ. Wahrzeichen von Kandersteg ist das 1753 erbaute, reich verzierte Ruedi-Haus.
Schweiz / Bern | Wallis
Unsere Motorradtour Berner Alpen ist eine von über 1.000 Motorradtouren und Alpenpässen der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Die Berner Alpen sind eine Gebirgsgruppe der Westalpen in der Schweiz in den Kantonen Bern, Wallis und Waadt und haben neben weltberühmten Gipfeln wie Jungfrau und Eiger den traumhaften Thunersee sowie an jeder Ecke urige Dörfer zu bieten. Für einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in der Schweiz empfehlen wir Dir unsere nachfolgenden Motorradkarten: Tourenkarten Alpen Österreich Schweiz Folymap Alpenpässe Bikerbetten Motorradkarten-Alpen-Österreich-Schweiz Boltigen: Die hübsche Gemeinde liegt ruhig und beschaulich im Obersimmental. Wer einen erholsamen Urlaub verbringen will, ist hier richtig. Gstaad: Im Winter Treffpunkt der Reichen und Schönen, im Sommer ein liebenswertes Bergstädtchen mit reizenden Chalets an den grünen Hängen. Château d’Oex: Attraktive Fremdenverkehrsgemeinde in herrlicher Umgebung. Gilt als das Mekka der Ballonfahrer: Der berühmte Bertrand Piccard startete hier 1999 zu seiner Nonstop-Weltumrundung. Col de la Croix und Jaunpass: Die Auf- bzw. Abfahrten des Col de la Croix und dem Jaunpass mit dem Motorrad bilden die fahrerischen Höhepunkte der Tour. Les Diablerets: Hübscher Skiort und Sommerfrische am Fuß des gleichnamigen Massivs. Hochalpines Flair durch die zahlreichen rundherum stehenden Zwei- und Dreitausender. Gruyères: Hauptstadt des bekannten Käses. In einer Schaukäsererei kann man zusehen, wie der Käse gemacht wird. Aigle: Pittoreskes Weinstädtchen im Tal der Rhône. Etappe Aigle - Les Diablerets: Erstklassige Kurven- und Serpentinenstrecke mit maximalem Motorradspaßfaktor. Col des Mosses : 1.445 m, auf der perfekten Fahrbahn lässt sich ein flotter Reifen fahren. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Pässe und Panoramastraßen in der Schweiz. Das sind unsere Highlights für Euch: Albulapass Berninapass Brünigpass Col de la Forclaz Montets Flüelapass Furkapass Sankt Gotthardpass Jaunpass Julierpass Klausenpass Lukmanierpass Malojapass Col des Mosses Nufenenpass Oberalppass Ofenpass San Bernardino Pass Schwägalp Simplonpass Großer St. Bernhard Sustenpass
Schweiz / Bern | Wallis
Zwischen Fribourg und Gstaad erwarten uns wahre Kurvenorgien. Saanen: Der hübsche Ort liegt sehr romantisch am Fluss Saane. Gstaad: Nicht nur Treffpunkt der Schönen und Reichen, sondern vor allem ein reizendes Schweizer Alpendorf mit wunderschöne Chalets. Hier unbedingt anhalten und zu Fuß durch den autofreien Ort bummeln. Gurnigel: 1.608 m, Kehren bis zum Abwinken, tolle Bergpanoramen, schmale Straße. Jährlich im September Veranstaltungsort eines Bergrennens. Nicht umsonst am Wochenende Hausstrecke der Schweizer „Töff-Fahrer“. Fribourg: Interessante Lage hoch über der Saane, reizvolle historische Altstadt mit Blick hinab auf den Fluss, eine der schönster der ganzen Schweiz. Besichtigungstipp: Kathedrale Sankt Nikolaus. Schwarzsee: Ein landschaftliches Idyll – vorn der See, dahinter die Berge. Ein beliebtes Ausflugsziel der einheimischen Biker. Gruyères: Sehenswerter Heimatort des gleichnamigen Käses.
Mehr entdecken

Kommentare (0)

Hoteltipps in der Nähe

Hotel-Restaurant Astoria
ab 0
Preiswert und gut aufgehoben im Paradies der Schweizer Alpenpässe: Mit Komfort- und Panorama-Superior-Doppelzimmern sowie geräu...
Hotel Urirotstock
ab 60
|
4.3 (1 Bewertungen)
Nach einer Kurvenreichen fahrt auf der Bergstraße, mit Blick zum Urnersee und zu den Urner Bergen, treffen Sie mitten im Ruhige...
Chalet Hotel Krone
ab 97
|
4.6 (7 Bewertungen)
Liebevoll renovierte Doppelzimmer mit Dusche und WC sowie Ferienappartements erwarten Sie in ruhiger und sonniger Lage von Gösc...