Bikerbetten

Startseite
Hotels
Hotels entdeckenPrint Katalog
Passhöhe des Pass Lueg, mit Schild und Einfahrt in den Tunnel
©
Österreich | Salzburger Land

Pass Lueg

Höhe: 553m
Länge: 17km
GPX-Download
Kommentar schreiben
zuletzt aktualisiert 22.04.2024

Pass Lueg – eine der berühmtesten Alpentransitrouten der Welt

Der Pass Lueg, einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf der BikerBetten Seite, zählt zu den atemberaubendsten Alpinstrecken Österreichs. Die leichte Passstrecke eignet sich für kurze Ausflüge mit dem Motorrad, aber auch für längere Tageausflüge und kann mit einigen anderen Aktivitäten wie Wellness, Sommer- oder Wintersportangeboten verbunden werden. Da die Scheitelhöhe vom Pass Lueg nur 553 Meter beträgt, wird er auch als Eng-bzw. Talpass bezeichnet. Da die Pass Lueg Straße nicht sehr kurvig ist, sieht der Biker umso mehr von der großartigen Landschaft. Egal, ob im Sommer, Herbst, Frühling oder Winter die Pass Lueg zeigt sich immer von seiner besten Seite. Jede Jahreszeit hat ihre Reize, besonders auf der Passstraße oder in der Klamm.

Passende Motorradhotels im Salzburger Land findest Du übrigens über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche, genauso wie weitere Motorradtouren im Salzburger Land über unsere Motorradtouren-Suche.

 

Der Pass Lueg lässt sich übrigens perfekt mit unserer Motorradtour "Wenn der Dachstein ruft" kombinieren.

Für Pässe-Fans:

PÄSSE ATLAS 2024
17.95 inkl. MwSt.

Steckbrief Pass Lueg

LandÖsterreich
RegionSalzburger Land
Passhöhe553 m
Länge17 km
Maximale Steigung21
Wintersperre-
BasisorteGolling, Werfen
Koordinaten47.537960, 13.179505
MautNein
BelagGeteert
SackgasseNein
Sterne
Pass Lueg
© chrisrt - Fotolia.com
Martin Schempp über den Pass Lueg

553 Meter Höhe, mäßige Steigung, wenig Kurven – kann man den Pass Lueg überhaupt als Pass bezeichnen? Spaß beiseite – klar ist der Pass Lueg ein Pass. Einer, der halt nicht mit spektakulären Zahlen um sich wirft. Auf dem man aber durchaus einen flotten Reifen fahren kann. Auf der griffigen Fahrbahn des Lueg hat schon so mancher Biker die Angstnippel an seinen Fußrasten zum ersten Mal angeschliffen. Klein, aber oho – der Pass Lueg birgt die eine oder andere Überraschung.

Tipp der Redaktion:

Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren Salzburger Land?

Das sind unsere Highlights für Euch:

 

 

Für alle, die sich über die Region und die Pässe in der Umgebung informieren möchten, empfehlen wir unsere Spezialkarte Alpenpässe aus der FolyMaps Reihe oder unsere FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte in unserem Shop.

 

 

 

Pass Lueg - Kurz, prägnant im Überblick

 

  • Die Streckenbeschreibung soll Einblicke in die besten Abschnitte bringen.
  • Die Geschichte des Pass Lueg ist ein Abdruck der Geschichte Europas.
  • Entlang des Pass Lueg finden sich einige interessante Sehenswürdigkeiten.
  • Unterkünfte, die speziell auf die Bedürfnisse von Bikern eingehen.

 

Die Streckenbeschreibung

Die Passstraße ist nicht sehr kurvenreich und gilt als mit dem Motorad leicht befahrbar. Die Aussicht ist dennoch atemberaubend. Die Strecke führt vom Startpunkt Golling über den klemmartigen Durchbruch der Salzach durch das Hagengebirge sowie das Tennengebirge. Die Salzachtal Bundesstraße B159 führt dann zur Spitze des Pass Lueg. Ein Teilstück führt durch den Ofenauer Tunnel. Diese alte Straße darf alternativ offiziell befahren werden. Über den Pass führt die Salzachtal Straße B159, eine Bundesstraße, die parallel zur Tauernautobahn A10 verläuft. Weil das Talstück so eng ist, können der 1,3 km lange Ofenauer Tunnel, die Salzachbrücke und der 2 km lange Hiflertunnel genutzt werden. Die Salzburg-Tiroler-Bahn führt mit der Strecke Salzburg-Bischofshofen ebenfalls über die Brücke und den Ofenauer Tunnel. Die Autobahn verfügt über eine Anschlussstelle Pass Lueg bei Stegenwald (Exit 34).

 

Die Geschichte des Pass Lueg

Das Wort „Pass“ bezeichnet einen Durchgang über das Gebirge. „Lueg“ kommt von „luaga“, was „schauen“ bedeutet. Der Startort Golling liegt an der Salzach, dem Hauptfluss des österreichischen Bundeslandes Salzburg. Die Mautstelle Hohenwerfen ist seit 1160 in Betrieb. Der Pass Lueg bietet eine traumhafte Aussicht über den gesamten Tennengau, einer der bekanntesten Regionen des salzburgischen Salzkammergutes. Der Pass galt lange Zeit als historische Befestigung und Verteidigungslinie des Durchbruchstals der Salzach.

Der Pass gehört zu den sogenannten „Altstraßen“. Zu den Zeitzeugen gehören ein Depotfund aus der Bronzezeit oder der Helm vom Pass Lueg aus der Etruskerzeit. Wagenspuren der norischen Römerstraßer Aquileia – Virunum-Iuvavum, die von der Adria über Unterkärnten, den Radstädter Tauern nach Salzburg und den Limes führte, wurden am Pass Lueg gefunden. Als Transitroute hatte der Pass schon immer eine starke, strategische Bedeutung. Im 4. Napoleonischen Krieg widersetzten sich 1809 die Salzburger Freiheitskämpfer unter Schützenhauptmann Josef Struber den napoleonischen Truppen, die jedoch den Pass einnahmen.

 

Sehenswürdigkeiten am Pass Lueg

Die wohl berühmteste ist die Festung Pass Lueg, die von den Salzburger Fürsterzbischöfen ausgebaut wurde. Die Befestigung zeigt sowohl barocke als auch napoleonische Bereiche. Diese wurde von Schützenhauptmann Josef Struber zur Verteidigung Salzburgs genutzt. Die Kapelle zu Unseren Lieben Frau Maria Bruneck ist eine kleine Barockkirche aus dem 18. Jahrhundert. Das Struberdenkmal zu Ehren des Schützenhauptmanns Johann Struber und seiner Mannen. Das Kriegerdenkmal des Ersten Weltkriegs. Beim Naturdenkmal Salzachöfen handelt es sich um die Klamm der Salzach. Die Kroatenhöhle ist eine Naturhöhle mit Befestigungen. Die Befestigungen stehen unter Denkmalschutz, die Höhle nicht. Der Wasserfall der Klamm ist atemberaubend und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

 

Unterkünfte für Biker entlang des Pass Lueg

Der Gasthof Pass Lueg liegt in Golling an der Salzach im österreichischen Bundesland Salzburg und wird seit 2017 als Bed & Breakfast geführt. Der Parkplatz direkt am Hotel; die Strandliegen, die Sauna, der WLAN im Zimmer, sind für Hotelgäste gratis. Der familiengeführte Gasthof liegt auf 400 Meter Seehöhe zwischen Werfen und Golling. Die Stadt Salzburg ist in 30 Minuten erreichbar. Im Haus befinden sich ein Pool sowie eine Sauna.

Das Hotel Pass Lueg mit bombastischem Ausblick liegt zwischen dem Tennen- und Hagengebirge, direkt am Eingang der Schlucht Salzachöfen gelegen, sind es ca. 3 km bis zum Ortszentrum von Golling. Ein kostenloser Parkplatz, gratis Highspeed-Internet und Wintersport erwarten die Gäste. Das Hotel verfügt über einen kleinen Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad. Optimale Lage zur Stadt Salzburg und den Sehenswürdigkeiten sowie ein superfreundliches Personal zeichnen das Hotel aus. Das abgelegene Berghotel bietet viel Ruhe und Entspannung. Das Frühstück gibt es in Büffetform. Alle anderen Mahlzeiten müssen außerhalb eingenommen werden.

Hotel Garni Tannenhof in Flachau ist eine familiengeführte Frühstückspension mit speziellem Parkplatz für Biker. Das Wellnessangebot schließt Sauna und Pool ein. Das 3-Sterne-Haus bietet Gutscheine und spezielle Pakete für den Sommer- und Winterurlaub an.

 

Fazit

Der geschichtsträchtige Pass Lueg zählt zu den bekanntesten Alpintransitrouten Europas. Atemberaubende Ausblicke in den Salzburger Tennengau, Schluchten, Höhlen und Wasserfälle begleiten Ihre Fahrt über den Pass. Die Strecke ist leicht zu befahren, sodass Sie in Ruhe die herrliche Landschaft genießen können. Jeder Unterkunft verfügt über einen Wellnessbereich, sodass Sie sich am Abend herrlich entspannen können.

 





FAQ

 

Ist der Pass Lueg offen?

  • Beim Pass Lueg gib es keine Wintersperre



Wie ist die Pass Lueg Höhe?

  • Die Scheitelhöhe vom Pass Lueg beträgt 553 Meter.

 

Weitere Pässe in der Nähe

Österreich / Steiermark
Steckbrief zum Pass: Scheitelhöhe: 1632 Meter Länge in KM: 12 Kilometer Basisorte: Altstausee Mossham Durchschnittliche Steigung: 5 % Maximale Steigung: 9 % Wintersperre: Je nach Schneelage ist die Straße zwischen Ende April und Oktober/November von 0-24 h geöffnet. Mautpflicht: Tagestarif und Abendtarif (18:00 Uhr bis 4:00) Motorrad/ Moped: Tagestarif - 8,00 Euro /KFZ Abendtarif - 8,00 Euro /KFZ PKW/ Minivan bis 5 Personen: Tagestarif - 18,00 Euro /KFZ Abendtarif - 10,00 Euro /KFZ PKW/ Minivan ab 6 Personen: Tagestarif - 3,50 Euro pro Person Abendtarif - 10 Euro /KFZ Bus: Tagestarif - 3,50 Euro pro Person Abendtarif - 120,00 Euro / Bus Fahrrad: kostenlos Mehrtageskarte (3 Tage aufeinanderfolgend): 43,00 Euro Mehrtageskarte (7 Tage aufeinanderfolgend): 67,00 Euro Sommersaisonkarte 2022: 110 Euro Anzahl der Kehren: 15 Einschränkungen: keine Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Loser-Alm Loser Hütte Alpen Stub'n Blaa Alm Loser Panoramastraße: spektakuläre Ausblicke und Kurven: Die wunderschöne Loser Panoramastraße mit ihren spektakulären Ausblicken, rasanten Kurven und zahlreichen Wanderwegen zählt sicherlich zu den besten Zielen für Biker im Salzkammergut. Die herrlichen Blicke ins Ausseerland und Oberösterreich lassen den Atem stocken. Lage der Loser Panoramastraße: Die Loser Panoramastraße liegt oberhalb des Ortes Altstausee. Altaussee ist eine kleine Gemeinde mit im steirischen Salzkammergut in Österreich und Teile des Ausseerlandes und des Toten Gebirges. Der Ort ruht am Fuße des Losers direkt am Ufer des Altausseer Sees. Von Altstausee aus führt eine schmale Straße das Tal hinauf zu der Schranke mit dem Kassenautomaten. Dort befinden sich auch die Information und ein Spielplatz. Nach der Durchfahrt der Schranke beginnt die Loser Panoramastraße. Sie führt bis Moosham. Streckenverlauf der Loser Panoramastraße: Den optimale Ausgangspunkt für eine Wanderung auf den Loser und ins Zentrum des Toten Gebirges erreichen die Besucher nach neun Kilometern. An dieser Stelle befindet sich ein beliebter Wanderparkplatz, der 1.600 m hoch ist. Von diesem Parkplatz aus führen die Traumwege steil die Hänge hinauf auf den Gipfeln. Viele der Wege führen über die romantische Loser-Alm. Auch von dem Loser Plateau aus beginnen viele Spazierwege und Wanderrouten zu den prominenten Bergspitzen. Der gesamte Berg ist aufgrund der einzigartigen Aussichtsplätze über das Salzkammergut ein unvergessliches Erlebnis für Wandergäste. Die Fahrt über die Pässe ist absolut spektakulär. Loser Panoramastraße: Highlights an der Strecke: Zu den Highlights an der Strecke gehört der Erzherzog Johann-Rundwanderweg um den Augstsee. Er ist von der Loser-Alm aus leicht erreichbar. Der Blick von dem Aussichtspunkt über den Altstausee entschädigt für die Mühen des Aufstiegs. Der Loser Panorama-Klettersteig „Sophie“ beginnt an der Dimlwand auf dem Loserplateau. Er ist auch für Klettersteiganfänger geeignet. Allerdings sollte er nicht unterschätzt werden. Menschen, die nicht völlig schwindelfrei sind, sollten auf den Weg lieber verzichten. Der Panorama-Klettersteig „Sissi“ bietet eine tolle Aussicht über das Salzkammergut bis zum Dachstein. Angeblich soll die Kaiserin den Weg auf den Loser selbst gegangen sein. Auch heute noch ist die Tour auf den Gipfel ein eindrucksvolles Erlebnis. Aussichtspunkte & Sehenswertes an der Loser Panoramastraße: Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehören neben den Wanderwegen und Aussichtspunkten das Salzbergwerk und der Kletterpark. Das Bergwerk ist auch heute noch die größte Salzgewinnungsstätte von Österreich. Einkehrmöglichkeiten an der Loser Panoramastraße: Zu den Höhepunkten der Tour gehört ein Halt bei dem Restaurant Loser-Alm. Der Parkplatz ist groß und kostenfrei. Das Restaurant auf der Loser-Alm bietet seinen Besuchern einen herrlichen Panoramablick, von einer großzügigen Sonnenterrasse. Die Terrasse steht im Sommer den Wandergästen, den Kletterern, den Drachenfliegern und den Ausflüglern zur Verfügung. Im Winter besuchen vorwiegend die Skifahrer das Bergrestaurant im Fischerndorf 181 am Ende der Loser Panoramastraße. Weitere Einkehrmöglichkeiten bieten die Loser Hütte, die Alpen Stub'n und Blaa Alm. Auch sie sind sehr empfehlenswert. Schwierigkeiten der Strecke: Die Strecke hat den Schwierigkeitsgrad 1, da sie für den motorisierten Verkehr gut erschlossen ist. Die gesamte Strecke von 13 km ist asphaltiert und sicher. Sie führt von dem Altausee auf die Loser-Alm und ist daher eine Sackgasse. Geschichtliches der Strecke: Die private Loser Panoramastraße auf den 1.837 Meter hohen Berg Loser im Salzkammergut wurde im Jahr 1972 eröffnet. Sie verbindet den Altausee mit dem Endpunkt am Augstkamm im Toten Gebirge. Für den neun Kilometer langen Anstieg wird eine wir auf der Loser Panoramastraße Maut verlangt. Die Strecke ist von April bis Oktober geöffnet und im besten Zustand. Gibt es eine Webcam an der Loser Panoramastraße? Ja, die Loser Panoramastraße Webcam Hagan Lodge mit der Blickrichtung Sandling auf 850 m Seehöhe zeigt stets aktuelle Bilder der Loser Panoramastraße. Die Temperatur und die Windstärke werden ebenfalls angezeigt. So lässt sich jede Tour perfekt planen. Fazit Loser Panoramastraße: Die Loser Panoramastraße mit ihren 15 Kehren gehört zu den attraktivsten Ausflugszielen für Biker im Salzkammergut. Sie führt als asphaltierte Bergstraße von Altaussee zum Loser und bietet herrliche Ausblicke auf den See und das Tote Gebirge. Die Maut lohnt sich auf jeden Fall. Scheitelhöhe: 1632 m Länge: 13 km max. Steigung: 9 % Wintersperre: 11-4
Höhe: 1632m
Österreich / Oberösterreich
Der Pass Gschütt,  einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, verläuft zwischen den österreichischen Bundesländern Salzburg und Oberösterreich und verbindet als B166 die Orte Lindenthal und Gosaumühle auf einer Strecke von gut 25 Kilometern. Südlich von ihm geht es in die Skiregion Dachstein-West, wodurch die Passstraße im Normalfall ganzjährig befahrbar ist. Für alle, die sich über die Region und die Pässe in der Umgebung informieren möchten, empfehlen wir unsere Spezialkarte Alpenpässe aus der FolyMaps Reihe oder unsere FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte in unserem Shop. Passende Motorradhotels in Oberösterreich findest Du übrigens über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. In der Nähe des 964 Meter hohen Scheitels vom Pass Gschütt kann man sich anhand einer Stele über die Historie dieses Passes informieren, dessen Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Zudem lohnt sich ein Abstecher zu den drei Gosauseen. Übrigens: Wer den Pass Gschütt fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour " Wenn der Dachstein ruft" unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in Oberösterreich? Das sind unsere Highlights für Euch: Im Land der Voralpen Südlich der Donau Seen im Salzkammergut
Höhe: 964m
Österreich / Steiermark
In den nördlichen Kalkalpen befindet sich der Pötschenpass, der auf einer Strecke von knapp 20 Kilometern die Gemeinden Bad Aussee in der Steiermark und Bad Goisern in Oberösterreich miteinander verbindet. Er ist einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Solltest Du noch keine Unterkunft haben, dann findest Du passende Motorradhotels in der Steiermark über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. Wie bei einigen anderen Pässen auch, darf über die genaue Höhe des Pötschenpass diskutiert werden: Offiziell wird sie mit 993 Metern angegeben. Auf dem Passschild selbst ist allerdings die Zahl 982 Meter angegeben. Unstrittig ist, dass die Landesgrenze genau auf der Scheitelhöhe verläuft. Es lohnt sich, den Pötschenpass gleich zwei Mal zu befahren, denn die (Fahr-) Eindrücke sind sehr unterschiedlich. Wer von Osten – also aus der Steiermark – hinauffährt, muss lediglich einen moderaten Anstieg und harmlose Kurven bezwingen. Anders sieht es aus Richtung Oberösterreich aus: Hier geht es in Steigungen bis maximal neun Prozent sowie gleich mehreren Kehren den Gipfel entgegen. Für erfahrene Passritter stellt der Pötschen allerdings keine unüberwindbaren Herausforderungen dar. Nicht zu verachten ist allerdings der Verkehr. Die Straße ist besonders unter der Woche sehr stark befahren, sodass man ihn besser an einem Wochenende auf den Plan nehmen sollte. Eine Alternative von Montag bis Freitag ist der direkt südlich verlaufende Koppenpass. Übrigens: Wer den Pötschenpass fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour " Wenn der Dachstein ruft " unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Steiermark? Das sind unsere Highlights für Euch: Rund um Graz Deutsch-slowenischer Kurvenspaß In die Eisen steigen Für alle, die sich über die Region und die Pässe in der Umgebung informieren möchten, empfehlen wir unsere Spezialkarte FolyMap Alpenpässe oder unsere FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte in unserem Shop.
Höhe: 993m

Passende Produkte zur Region

12.95 inkl. MwSt.
BikerBetten Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz – mit aktualisierter Kartographie und verbesserter Tourenkennzeichnung – Nicht nur für Motorradfahrer. Acht BikerBetten Motorradkarten Österreich Schweiz, alle mit eingezeichneten und beschriebenen Touren sowie vielen an den Routen liegenden Unterkünften für Motorrad-Reisende und Tourenfahrer. Tourenmaßstab 1:300.000 Weitere Motorradtouren in der Schweiz und in Österreich findet man über unsere Motorradtouren Suche. Die 8 Papierkarten stecken in einer praktischen Folientasche. (Karten sind nicht foliert/ laminiert). Folgende Regionen werden mit den BikerBetten Tourenkarten-Set Alpen Österreich / Schweiz abgedeckt: Schweiz: Bern Wallis Ostschweiz Zentralschweiz Graubünden Tessin Österreich: Vorarlberg Tirol Osttirol Salzburger Land Kärnten Steiermark Außer unserer Motorradkarte Österreich Schweiz, findet man viele weitere Motorradkarten für die schönsten Motorradregionen Europas in unserem Shop.
19.95 inkl. MwSt.
Entdecke die Welt mit FolyMaps, Deinen unverzichtbaren Begleitern für jeden Roadtrip. 
Das FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz, bestehend aus 8 laminierten Karten, die im übersichtlichen Tourenmaßstab 1:250.000 die Region abdecken. In einer praktischen Umtasche mit Reißverschluss. Die Features der Karte im Überblick: • 8 foliert Kartenblätter • strapazierfähig • wetterfest • Maßstab 1:250.000 • Übersichtliche Kartographie • Umtasche mit Reißverschluss Die Alpen bieten wunderschöne Strecken für Motorradfahrer. Dieses Kartenset mit 8 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Die FolyMaps Straßen- & Tourenkarten sind nicht nur robust und wetterfest, sondern auch reißfest und beschreibbar, ideal für das Notieren eigener Routen und Ideen. 3. Auflage Die Karten enthalten keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen.
12.95 inkl. MwSt.
BikerBetten Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz – mit aktualisierter Kartographie und verbesserter Tourenkennzeichnung – Nicht nur für Motorradfahrer. Acht BikerBetten Motorradkarten Österreich Schweiz, alle mit eingezeichneten und beschriebenen Touren sowie vielen an den Routen liegenden Unterkünften für Motorrad-Reisende und Tourenfahrer. Tourenmaßstab 1:300.000 Weitere Motorradtouren in der Schweiz und in Österreich findet man über unsere Motorradtouren Suche. Die 8 Papierkarten stecken in einer praktischen Folientasche. (Karten sind nicht foliert/ laminiert). Folgende Regionen werden mit den BikerBetten Tourenkarten-Set Alpen Österreich / Schweiz abgedeckt: Schweiz: Bern Wallis Ostschweiz Zentralschweiz Graubünden Tessin Österreich: Vorarlberg Tirol Osttirol Salzburger Land Kärnten Steiermark Außer unserer Motorradkarte Österreich Schweiz, findet man viele weitere Motorradkarten für die schönsten Motorradregionen Europas in unserem Shop.
19.95 inkl. MwSt.
Entdecke die Welt mit FolyMaps, Deinen unverzichtbaren Begleitern für jeden Roadtrip. 
Das FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz, bestehend aus 8 laminierten Karten, die im übersichtlichen Tourenmaßstab 1:250.000 die Region abdecken. In einer praktischen Umtasche mit Reißverschluss. Die Features der Karte im Überblick: • 8 foliert Kartenblätter • strapazierfähig • wetterfest • Maßstab 1:250.000 • Übersichtliche Kartographie • Umtasche mit Reißverschluss Die Alpen bieten wunderschöne Strecken für Motorradfahrer. Dieses Kartenset mit 8 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Die FolyMaps Straßen- & Tourenkarten sind nicht nur robust und wetterfest, sondern auch reißfest und beschreibbar, ideal für das Notieren eigener Routen und Ideen. 3. Auflage Die Karten enthalten keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen.
19.95 inkl. MwSt.
Das Motorradkarten-Set Alpenpässe, bestehend aus 7 laminierten Karten, die im übersichtlichen Tourenmaßstab 1:250.000 die Alpen-Regionen von Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Slowenien und Frankreich abdecken. Mit über 350 eingezeichneten Alpenpässen. In einer praktischen Umtasche mit Reißverschluß. Die Alpenpässe bieten wunderschöne Strecken, nicht nur für Motorrad-Reisende. Dieses Kartenset mit 7 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Wasserabweisend, reißfest und wieder beschreibbar behält man auch bei rauem Wetter den Durchblick und kann Lieblingstouren individuell auf den Karten markieren. Die Karten enthalten keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen. Tourenmaßstab 1:250.000 1. Auflage

Motorradtouren in dieser Region

Österreich / Salzburger Land
Eine Motorradtour von der Nockalmstraße zur Großglockner Hochalpenstraße ist ein absolutes Highlight für Motorradfahrer. Diese beeindruckende Strecke führt durch die wunderschöne Landschaft Kärntens und bietet eine Mischung aus Kurven, Serpentinen und beeindruckenden Ausblicken. Die Straße schlängelt sich durch grüne Wiesen, vorbei an kristallklaren Seen und majestätischen Bergen. Motorradfahrer können hier ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen und gleichzeitig die Natur genießen. Entlang der Strecke findet man nicht nur Orte zum Entdecken, sondern auch viele Motorradhotels in Kärnten zum Übernachten. Die Motorradtour von der Nockalm zum Großglockner ist nicht nur ein Paradies für Biker, sondern auch ein Ort, an dem man die Ruhe und Stille der Berge erleben kann - einfach ein unvergessliches Erlebnis. Weitere Motorradtouren in Kärnten findet man über unsere Motorradtouren Suche. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Pässe und Panoramastraßen aus Kärnten? Das sind unsere Highlights für Euch: Kreuzbergsattel Nassfeldpass Nockalmstraße Villacher Alpenstraße Turracher Höhe Plöckenpass Großglockner Hochalmstraße Übrigens: Es gibt noch über 1.000 Motorradtouren und Alpenpässen auf BikerBetten.de. Highlights der Motorradtour von der Nockalm zum Großglockner: Nockalm-Höhenstraße : 35 Kilometer ohne eine menschliche Siedlung, außer der einen oder anderen Einkehrmöglichkeit nicht die Spur von Zivilisation. 1981 eingeweiht, zirkelt die gepflegte und gut ausgebaute Route in 52 Kehren und unzähligen Kurven zwischen den Mautstellen Ebene Reichenau und Innerkrems. Pro Bike werden 9,00 Euro fällig (2.042 m). Katschberghöhe: Seit man Ende der 1930er-Jahre die Katschbergstraße ihrer 30 Prozent Steigung beraubte und sie durchgehend asphaltiere, hat sie ihren Schrecken verloren und gefällt heute mit ihren sauber gezogenen, perfekten Kurven (1.641 m). Altenmarkt : Die älteste Siedlung im Salzburger Ennstal war unter dem Namen Ani schon Station einer Römerstraße. Im 30jährigen Krieg mehrmals völlig niedergebrannt, erlebte Altenmarkt ab 1875 durch den Eisenbahnbau einen wirtschaftlichen Aufschwung. Heute werden rund um den Ort mehrere Europacup- und Weltcup-Skirennen ausgetragen. Sankt Johann: Die Pfarrkirchen St. Johannes wird von den Einheimischen gerne als „Pongauer Dom“ bezeichnet. Die Kirche war zwar nie Bischofssitz, macht jedoch von außen und innen einen prunkvollen Eindruck. Bad Hofgastein: Der historische Mittelpunkt des reizenden Gasteiner Tales ist mit seinen vielen Cafés, Kneipen und Restaurant der perfekte Punkt für eine Pause. Ein Stück weiter das Tal hinauf wartet mit Bad Gastein ein international bekannter Kurort. Rauriser Tal: Ob wandern, klettern, radeln, Mountainbike fahren oder Gold waschen – in diesem Seitental des Unterpinzgaus lässt sich abseits des Motorradsattels eine Menge unternehmen. Großglocker-Hochalpenstraße: Für 17 Euro Maut gibt es 40 Kilometer lang Motorradspaß pur. Unbedingt den Abstecher zu Kaiser-Franz-Josephs-Höhe machen, dort wartet der beeindruckende Pasterzen-Gletscher.
Österreich / Salzburger Land
Von Salzburg nach Bayern zu den verführerischen Mozartkugeln. Salzburg: Eine faszinierende Mischung aus Mozart, Musik, Marillenknödeln, Biergartenatmosphäre und Kaffeehausseligkeit erwartet den Besucher in der Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes. Bad Reichenhall: Der Besuch im Café Reber ist ein Muss, da dort die echten Mozartkugeln in Originalgröße gemacht werden. Auch ein Bummel durch die Fußgängerzone mit ihren bemalten Hausfassaden lohnt sich. Hallein: Ein typischer Salzname, der aus der Zeit der Salzgewinnung stammt. „Hall“ war die keltische Bezeichnung für Salz. Reizendes historisches Zentrum, unbedingt anhalten und anschauen. Etappe Berchtesgaden – Hallein: Die 16 km lange Rossfeld-Höhenringstraße ist eine Wucht, ihre hohe Kurvendichte stellt auch den abgebrühtesten Alpinisten mehr als zufrieden. Abtenau: Wahrzeichen der gemütlichen Marktgemeinde ist die Pfarrkiche St. Blasius mit ihrer prächtigen Innenausstattung.
Österreich / Salzburger Land
Saalbach : Reizender Hauptort des Glemmtales. Früher ein armes Bauerndorf, entwickelte sich Saalbach nach 1945 zu einem beliebten Urlaubsziel. Kitzbühel : Bei allem Rummel um die Schönen und Reichen Kitzbühels vergisst man leicht, dass der Ort zu den schönsten und gemütlichsten Österreichs gehört. Gerlos Pass : In vielen kleinen Windungen zirkelt eine holperige Fahrbahn die Westrampe des Gerlos hinauf. Oben geht es ruhig und entspannt durch das Naturschutzgebiet der Gerlosplatte weiter (1.507 m). Kufstein : „Kennst du die Perle, die Perle Tirols“? Wenn nicht, sollte man unbedingt dem in diesem Lied besungenen Städtchen einen Besuch abstatten. Denn Kufstein ist mehr als nur ein Grenzort, in dem man die österreichische Mautplakette kauft. Es besitzt viel Charme, noch mehr Geschichte und einen ganz speziellen Charakter. Pass Thurn : 1.274 m, zwei attraktive Serpentinengruppen führen über den schon von den Kelten benutzten Pass.
Mehr entdecken

Kommentare (0)

Hoteltipps in der Nähe

Hotel Römerhof am Großglockner
ab 125
|
5.0 (1 Bewertungen)
In Mitten des Nationalparks Hohe Tauern, am Fuße des höchsten Berges Österreichs, dem Großglockner (3.798m), befindet sich das ...
Hotel & Restaurant Rupertigau
ab 0
Unser Rupertigau*** wurde vor 40 Jahren als Gasthof mit Zimmervermietung erbaut. Das Restaurant, mit Stüberl und Bar, soll imme...
Gästehaus Emmi
ab 48
Ruhig und zentral gelegen, befindet sich unser gemütliches Gästehaus in unmittelbarer Nähe zur Ortsmitte von Kleinarl. Ideal fü...