Bikerbetten

Startseite
Hotels
Hotels entdeckenPrint Katalog
Cormet de Roselend
©
Frankreich | Französische Alpen

Cormet de Roselend + Col de Méraillet

Höhe: 1967m
Länge: 71km
Schwierigkeit: Mittel
GPX-Download
Kommentar schreiben

Cormet de Roselend: spannende Strecke auf der Route des Grandes Alpes

Wer von Beaufort über den Cormet de Roselend (1.986 m) nach Bourg-Saint-Maurice fährt, befindet sich auf einer der landschaftlich schönsten Etappen der Route des Grandes Alpes. Gerade Strecken wechseln sich ab mit herausfordernden Spitzkehren, steile Streckenabschnitte mit flachen. Es geht durch grüne Almen mit Kühen, dichten Wald und durch Steinwüsten. Auf der etwa 20 Kilometer langen Straße von Beaufort zum Cormet de Roselend liegt der Stausee „Lac de Roselend“ und ein etwas niedrigerer Alpenpass, der Col de Méraillet (1.615 m). Hier lohnt es sich, eine kurze Fotopause einzuschieben: Von dort aus hat man einen fantastischen Blick auf den See.

Der Cormet de Roselend ist übrigens einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de.

Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Französische Alpen mit seinen vielen Insidertipps, Tipps zu Motorradhotels, Kartenmaterial u.v.m., unsere FolyMap Route des Grandes Alpes Karte und die FolyMaps Motorradkarten-Set Frankreich-Süd. Diese und weitere interessante Produkte kannst Du über unseren Shop bestellen.

Für Pässe-Fans:

PÄSSE ATLAS 2024
17.95 inkl. MwSt.

Steckbrief Cormet de Roselend

LandFrankreich
RegionFranzösische Alpen
Passhöhe1967 m
Länge71 km
Maximale Steigung12
Wintersperre12-4
BasisorteAlbertville, Bourg St. Maurice
Koordinaten45.691294, 6.690407
MautNein
BelagGeteert
Anzahl Kehren20
SackgasseNein
SchwierigkeitMittel
Sterne
Cormet de Roselend
© Hans Michael Engelke
Martin Schempp über den Cormet de Roselend

Aufgepasst: Man darf sich durch die gefällige Landschaft nicht täuschen lassen – die Überquerung des Cormet de Roselend erweist sich als knallharte Angelegenheit. Die verwinkelte Straße drückt den Schnitt enorm, die unzähligen Kurven und Kehren ziehen einem die Arme lang. Wer fit im Motorradsattel ist, bekommt hier ein ganz spezielles Motorraderlebnis serviert: Kurven ohne Ende in einer phantastischen Natur.

Tips aus unserem Shop:

Tipp der Redaktion:

Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in den Französischen Alpen?

Das sind unsere Highlights für Euch:

 

ÜBRIGENS: Wer den Cormet de Roselend fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour "RDGA Teil 2" unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass.

 

Cormet de Roselend
© Hans Michael Engelke

Die Strecke von Beaufort über den Cormet de Roselend nach Bourg-Saint-Maurice

Bei der Auffahrt über die D925 zum Cormet de Roselend erwartet den Fahrer kurz hinter Beaufort ein dichter Wald mit knapp vier Kilometern kräftiger Steigung. Von jetzt an geht es unaufhaltsam bergauf: Beaufort liegt auf nur 743 Metern Höhe und bis zum Scheitelpunkt des Cormet de Roselend sind immerhin 1.224 Höhenmeter zu bewältigen. Auf der Höhe vom Camping „Les Sources“ gibt es eine Verschnaufpause von etwa einem Kilometer mit geringerem Anstieg.

Danach geht es zur Sache: Für die nächsten sieben Kilometer fällt die Steigung nie unter sieben Prozent. Gleichzeitig gilt es, auf dieser Strecke sieben Spitzkehren zu meistern. Einige französische Rennradfahrer haben diesem Streckenabschnitt den Spitznamen „Route 777“ verpasst. Nach etwa zwölf Kilometern – von Beaufort aus gesehen – erreicht man den Vorpass Col de Méraillet auf 1.615 Metern. Wer es nicht eilig hat, kann dort ganz in der Nähe bei einer kleinen Kapelle fantastische Fotos schießen.

Exakt am Col de Méraillet verläuft auch die Baumgrenze und das Hochgebirge fängt an. Von dort aus erreicht man schnell den Lac de Roseland, einen türkis schimmernden Stausee, den es erst seit den 1950iger Jahren gibt. Das kleine Kirchlein mit dem einzigartigen Panorama ist eine Rekonstruktion der Kapelle des Dörfchens Roselend, das jetzt unter dem Wasserspiegel des Sees begraben liegt. Übrigens verdanken wir die Route über den Cormet de Roselend diesem Stausee-Projekt. Die Straße wurde damals als Zugang zur Baustelle gebaut.

Zuvor gab es keine direkte Verbindung zwischen Beaufort und Bourg-Saint-Maurice. Der Cormet de Roselet ist der letzte Gebirgspass, der in den sechziger Jahren auf der Route des Grandes Alpes asphaltiert wurde. Bis zum Stausee und die zwei Kilometer an seinem Ufer entlang ist die Straße in ziemlich gutem Zustand. Von dort aus bis nach Bourg-Saint-Maurice wird sie deutlich schmaler, teilweise fast schon einspurig. Wer hier mit dem Wohnmobil unterwegs ist, sollte sich darauf einstellen und vor engen Kehren das Gas wegnehmen. Besonders bei Rechtskurven sollte der Beifahrer die Gegenfahrbahn aufmerksam beobachten.

Hinter dem Stausee wird es für etwa zwei Kilometer noch einmal ziemlich steil, dann geht es mit moderater Steigung hinauf zur Passhöhe. Hier gibt es aufgrund fehlender Restauration nicht mehr zu tun, als ein Erinnerungsfoto zu schießen und sich dann auf den Weg nach Bourg-Saint-Maurice zu machen. An der Passhöhe wird die D925 zur D902. Durch karge Hochgebirgslandschaft mit Blick auf den Mt. Blanc schlängelt sie sich steil bergab, bis sie sich etwa sechs Kilometer vor dem Weiler Bonneval les Bains wie eine Ziehharmonika zusammenfaltet.

Jetzt kommen neun anspruchsvolle Spitzkehren mit durchschnittlich acht Prozent Gefälle, bei denen das Herz jedes ambitionierten Bikers höher schlägt. Die letzten fünf Kilometer der Abfahrt sind eher unspektakulär und optimal dazu geeignet, sich auf einen kleinen Aufenthalt in der alten Römerstadt Bourg-Saint-Maurice einzustimmen. Außer dem Ausblick auf ganzjährig verschneite Alpengipfel bietet der Ort auch eine gute Infrastruktur. Wer sich nach den rund 40 Kilometern Gebirgsstraßen etwas Besonderes gönnen möchte, findet dort zum Beispiel ein Top bewertetes Gourmetrestaurant.

 

 

Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke über den Cormet de Roselend

 

Bar Restaurant „Etoile des Neiges“

  • tolle Lage mit Blick auf den Lac de Roselend
  • Zwischenstopp vor dem Cormet de Roselend (ohne Restauration)
  • freundliches Personal
  • Snacks und leckere Salate
  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • D925 Beaufort Roselend

 

Restaurant L'Arssiban

  • kleines sympathisches Etablissement
  • Gourmetrestaurant
  • französische Küche
  • „bestes Restaurant in Bourg-Saint-Maurice“
  • 253 Av. Antoine Borrel

 

 

Sehenswürdigkeiten auf der Strecke über den Cormet de Roselend

 

Chapelle de Roselend

  • Rekonstruktion der Kapelle des versunkenen Dorfs Roselend
  • einmaliger Panoramablick über den Stausee
  • aus Beaufort kommend kurz vor dem „Etoile des Neiges“
  • auf der D925 zum Cormet de Roselend

 

Ouvrage du Châtelard

  • historische Sehenswürdigkeit
  • Befestigungsanlage aus 1938
  • schöner Blick über das Tal
  • am Ortseingang von Bourg-Saint-Maurice dem Ziel der Etappe über den Cormet de Roselend

 

 

Webcams auf der Strecke über den Cormet de Roselend:

Webcam La Rosière, Webcam Les Saisies, Webcam Les Arcs

Weitere Pässe in der Nähe

Frankreich / Französische Alpen
Der Col du Chaussy, einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren auf BikerBetten.de, verbindet Pontamafrey (499 m) im Maurienne-Tal mit der Südrampe des Col de la Madeleine. Besonders die Südauffahrt auf den Col de Chaussy ist nicht von schlechten Eltern. Von Pontamafrey-Montpascal, im stark befahrenen Arctal gelegen, verwandelt sich die Straße schon nach wenigen Metern in einen Traum für Serpentinenfans. Der Anstieg hat auf nur vier Kilometern gleich 18 Kehren zu bieten, die es zum Teil durchaus in sich haben. Doch damit ist es hier noch nicht getan: Im Verlauf der 16 weiteren Kilometer kommen noch 14 Kehren obendrauf. Selbst erfahrene Pässesammler kommen hier also auf ihre Kosten. Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Französische Alpen. Weitere Motorradtouren in den französischen Alpen findet man über unsere Motorradtouren Suche, in unserer FolyMap Route des Grandes Alpes Karte oder in unserem FolyMaps-Set Frankreich-Süd. Eine weitere Herausforderung wartet dann direkt nach der Passhöhe, denn auf gut drei Kilometern ist der Straße der Asphalt abhanden gekommen und die Schotterpassage ist teilweise mit heftigen Schlaglöchern versehen. Wer diese aber gut gemeistert hat, kann sich im Anschluss gleich noch auf die Südrampe des Col de la Madeleine aufmachen. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in den Französischen Alpen? Das sind unsere Highlights für Euch: Route de Grandes Alpes 1 Route de Grandes Alpes 2 Route de Grandes Alpes 3 Route de Grandes Alpes 4 Durchs Massiv de la Chartreuse
Höhe: 1532m
Frankreich / Französische Alpen
Der Comet d'Arêches bietet sich als guter Anschluss für all diejenigen an, die vorher auf der Route des Grandes Alpes unterwegs gewesen sind. Er einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Der eigentliche Einstieg auf den Comet d'Arêches erfolgt im Örtchen Arêches. Von dort aus zieht sich die Strecke gen Süden und passiert den sehenswerten Lac de Saint Guérin. Bis dorthin ist die Straße noch asphaltiert. Der Rest ist je nach persönlichem Geschmack entweder eine Herausforderung oder aber ein Genuss. Allzu viel Sorge müssen geübte Fahrer allerdings nicht haben, denn der Schotter ist fest planiert und gut befahrbar. Die Mühe lohnt sich: Das Hochplateau rund um den Comet d'Arêches bietet wahrlich spektakuläre Ausblicke. Die Abfahrt ins Tal bis nach Aime ist dann wiederum asphaltiert und bietet kaum fahrerische Herausforderungen. Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Französische Alpen mit vielen Tipps und Insiderinformationen, unsere FolyMap Route des Grandes Alpes Karte oder die FolyMaps-Set Frankreich-Süd. Diese und weitere interessante Produkte kannst Du über unseren Shop bestellen.
Höhe: 2108m
Schweiz / Wallis
Im französischsprachigen Gebiet des Kanton Wallis verbindet der Col de Champex, einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, die Gemeinden Orsières und Les Valettes. Vor allem die Nordrampe des Col de Champex hat es - mit 20 Kehren - in sich. Die Ostrampe hat dagegen lediglich neun vorzuweisen. Für einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in der Schweiz empfehlen wir Dir unsere nachfolgenden Motorradkarten: Tourenkarten Alpen Österreich Schweiz Folymap Alpenpässe Bikerbetten Motorradkarten-Alpen-Österreich-Schweiz Wer sich von Norden aus auf den Weg zur 1498 Meter hohen Passhöhe des Col de Champex macht, wird also direkt gefordert und sollte sich nicht von den Ausblicken in die darunter liegende Durnandschlucht ablenken lassen. Um diese zu genießen, sollte an den Parkbuchten angehalten werden. Alternativ kann man sich auch per Pedes hinuntermachen, denn die Felsenschlucht ist begehbar und gilt als eine der beliebtesten Outdoorsehenswürdigkeiten im Wallis. Die Passhöhe des Col de Champex selbst ist optisch vernachlässigbar. Sehr viel spannender ist eine weitere Pause unmittelbar südlich des Sattels, wo das Dorf Champex mit einem idyllischen See und vielen kleinen Chalets eine wahre Postkartenidylle verströmt. Übrigens: Wer den Col de Champex fahren möchte, sollte auch unsere Motorradtour " Vom Furka zum Großen St. Bernhard" unter die Räder nehmen. Diese Tour lässt sich perfekt mit dem Pass kombinieren. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Schweiz? Das sind unsere Highlights für Euch: Berner Alpen Motorradtour Schweizer Alpen Pässe - Sportliches Sextett Rätische Alpen Urner Alpen Fünf Freunde in der Schweiz Spaß am Pass Fahrerisches Motorrad Quartett Auf Bildungstour im Appenzeller Land Rund um das Adula-Massiv
Höhe: 1498m

Passende Produkte zur Region

19.95 inkl. MwSt.
Der FolyMaps Touring Atlas Französische Alpen ist ein praktisches Ringbuch im Format A5. Der kompakte Straßen-Atlas passt in den Tankrucksack auf dem Motorrad oder in jedes Handschuhfach. Durch die beidseitige Folierung sind die Kartenseiten wetterfest, reißfest sowie mit einem wasserlöslichen Stift beschreibbar. So lassen sich eigene Routen oder Anmerkungen eintragen und später wieder entfernen. 104 Seiten, davon ca. 75 Seiten Atlas plus 10 Extra Tourentipps Der FolyMaps Touring Atlas Französische Alpen hat einen Tourenmaßstab von 1:250.000 Das Ringbuch FolyMaps Französische Alpen ist ein idealer Begleiter für das Motorrad, Cabrio oder Wohnmobil.  Zusätzlich gibt es die 10 schönsten Touren der jeweiligen Region als doppelseitige Tourentipps mit eingezeichneten Routen und redaktionellen Empfehlungen. Ohne Ortsregister Folgende Regionen sind im FolyMaps Touring Atlas Französische Alpen enthalten: Französische Alpen Provence / Côte D'Azur Alpes de Haute Provence
27.95 inkl. MwSt.
Frankreich mit all seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt ist für Motorradfahrer der Traum schlechthin. Ob auf den weit über 2 000 Meter hohen Pyrenäen-Pässen oder den Pendants in den Seealpen, ob auf den aussichtsreichen Küstenstraßen der Côte d‘Azur oder den unzähligen Passstraßen des Jura – vor allem in Frankreichs Süden finden sich grandiose Motorradstrecken, die zu kurzweiligen Touren mit jeder Menge Fahrspaß laden. Reizvoll ist aber auch die nördliche Hälfte unseres Nachbarlandes. ­Normandie und Bretagne sind interessante Ziele, vor allem für Kultur-Entdecker, Elsass und Vogesen gelten ebenfalls schon lange nicht mehr als Geheimtipps für Genusstourer. Und selbst die Metropole Paris kann – und sollte – auf dem Motorrad erkundet werden. Frankreich ist riesig und bedeutend größer als Deutschland. Dennoch leben dort weniger Menschen. Das bedeutet im Umkehrschluss mehr Platz – vor allem auf den Nebenstraßen. Selbst in der Hochsaison ist man auf vielen von ihnen fast alleine unterwegs. Dies ist nur einer von zahlreichen Gründen, warum einen die Grande Nation in ihren Bann zieht. Andere sind die Natur, die Landschaften, die kulturellen und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten und nicht zuletzt das sprichwörtliche Savoir-vivre der Einheimischen. Die in Frankreichs Tourenhighlights beschriebenen Touren sind ein bunter und abwechslungsreicher Mix aus vielem, was Frankreich zu bieten hat. Einige von ihnen sind äußerst persönlich und detailliert beschrieben, bei anderen werden die wesentlichen Attraktionen und Tourentipps im anschaulichen Überblick dargestellt. Der Reiseführer Frankreichs Tourenhighlights umfasst 40 ausgearbeitete und ausführlich beschriebene Motorradtouren zum Nachfahren für den Kurztrip oder die längere Reise mit: vielen Insidertipps des Autors ausführlichem Kartenmaterial mit eingezeichneter Route praktischen Hinweisen zu Streckenlänge, Etappen, Charakteristik und den beliebtesten Attraktionen – nicht nur für Motorradfans Hotels, die sich auf Motorradfahrende Gäste freuen GPS-Daten zum Download Folgende Regionen sind in Frankreichs Tourenhighlights enthalten: Französische Alpen ✓ Elsass I Lothringen ✓ Vogesen ✓ Auvergne ✓ Cevennen ✓ Pyrenäen Frankreich ✓
19.95 inkl. MwSt.
Der FolyMaps Touring Atlas Französische Alpen ist ein praktisches Ringbuch im Format A5. Der kompakte Straßen-Atlas passt in den Tankrucksack auf dem Motorrad oder in jedes Handschuhfach. Durch die beidseitige Folierung sind die Kartenseiten wetterfest, reißfest sowie mit einem wasserlöslichen Stift beschreibbar. So lassen sich eigene Routen oder Anmerkungen eintragen und später wieder entfernen. 104 Seiten, davon ca. 75 Seiten Atlas plus 10 Extra Tourentipps Der FolyMaps Touring Atlas Französische Alpen hat einen Tourenmaßstab von 1:250.000 Das Ringbuch FolyMaps Französische Alpen ist ein idealer Begleiter für das Motorrad, Cabrio oder Wohnmobil.  Zusätzlich gibt es die 10 schönsten Touren der jeweiligen Region als doppelseitige Tourentipps mit eingezeichneten Routen und redaktionellen Empfehlungen. Ohne Ortsregister Folgende Regionen sind im FolyMaps Touring Atlas Französische Alpen enthalten: Französische Alpen Provence / Côte D'Azur Alpes de Haute Provence
27.95 inkl. MwSt.
Frankreich mit all seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt ist für Motorradfahrer der Traum schlechthin. Ob auf den weit über 2 000 Meter hohen Pyrenäen-Pässen oder den Pendants in den Seealpen, ob auf den aussichtsreichen Küstenstraßen der Côte d‘Azur oder den unzähligen Passstraßen des Jura – vor allem in Frankreichs Süden finden sich grandiose Motorradstrecken, die zu kurzweiligen Touren mit jeder Menge Fahrspaß laden. Reizvoll ist aber auch die nördliche Hälfte unseres Nachbarlandes. ­Normandie und Bretagne sind interessante Ziele, vor allem für Kultur-Entdecker, Elsass und Vogesen gelten ebenfalls schon lange nicht mehr als Geheimtipps für Genusstourer. Und selbst die Metropole Paris kann – und sollte – auf dem Motorrad erkundet werden. Frankreich ist riesig und bedeutend größer als Deutschland. Dennoch leben dort weniger Menschen. Das bedeutet im Umkehrschluss mehr Platz – vor allem auf den Nebenstraßen. Selbst in der Hochsaison ist man auf vielen von ihnen fast alleine unterwegs. Dies ist nur einer von zahlreichen Gründen, warum einen die Grande Nation in ihren Bann zieht. Andere sind die Natur, die Landschaften, die kulturellen und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten und nicht zuletzt das sprichwörtliche Savoir-vivre der Einheimischen. Die in Frankreichs Tourenhighlights beschriebenen Touren sind ein bunter und abwechslungsreicher Mix aus vielem, was Frankreich zu bieten hat. Einige von ihnen sind äußerst persönlich und detailliert beschrieben, bei anderen werden die wesentlichen Attraktionen und Tourentipps im anschaulichen Überblick dargestellt. Der Reiseführer Frankreichs Tourenhighlights umfasst 40 ausgearbeitete und ausführlich beschriebene Motorradtouren zum Nachfahren für den Kurztrip oder die längere Reise mit: vielen Insidertipps des Autors ausführlichem Kartenmaterial mit eingezeichneter Route praktischen Hinweisen zu Streckenlänge, Etappen, Charakteristik und den beliebtesten Attraktionen – nicht nur für Motorradfans Hotels, die sich auf Motorradfahrende Gäste freuen GPS-Daten zum Download Folgende Regionen sind in Frankreichs Tourenhighlights enthalten: Französische Alpen ✓ Elsass I Lothringen ✓ Vogesen ✓ Auvergne ✓ Cevennen ✓ Pyrenäen Frankreich ✓
27.95 inkl. MwSt.
Motorradfahren ist ­Gefühlssache. Im Motorradsattel möchte man sich ­spüren, Wind und Wetter trotzen, ­Erlebnisse und Eindrücke sammeln, Neues entdecken, den Alltag abstreifen – glücklich sein. So kann kein Luxusparfüm der Welt gegen frisches Heu an einem Berghang in der Sonne konkurrieren, wenn man nur die Nase in den Wind hält. Wer in den Alpen unterwegs sein Visier einen Spalt öffnet, kommt gratis in diesen Genuss. Für die meisten Motorradreisenden sind die vielfältigen Pässe, die dieses wunderbare Hochgebirge im Herzen Europas überqueren, oder gar die Panoramastraßen zwischen Ortschaften, Tälern und Ländern das Highlight ihrer Touren quer durch Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und Frankreich. Die Pyrenäen gehören zwar nicht zum Alpenbogen, bieten aber grandiose Traumstraßen, weshalb einigen von ihnen ebenfalls ein Kapitel gewidmet wird. 40 ausgearbeitete und ausführlich beschriebene Motorradtouren sind im Pässetouren mit dem Motorrad mit mehr als 150 Pässen und Panoramastraßen zum Nachfahren für den Kurztrip oder die längere Reise enthalten. Außerdem mit: vielen Insidertipps des Autors ausführlichem Kartenmaterial mit eingezeichneter Route praktischen Hinweisen zu Streckenlänge, Etappen, Charakteristik und den beliebtesten Attraktionen – nicht nur für Motorradfans Hotels, die sich auf Motorradfahrende Gäste freuen GPS-Daten zum Download

Motorradtouren in dieser Region

Frankreich / Französische Alpen
RDGA Teil 3 Die Route des Grandes Alpes Teil 3 ist eine von insgesamt 4 Touren und eine von über 1.000 Motorradtouren und Alpenpässen auf BikerBetten.de. RDGA Teil 1 RDGA Teil 2 RDGA Teil 4 Und für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Französische Alpen. Weitere Motorradtouren in den Französischen Alpen findet man über unsere Motorradtouren Suche. Tipp: Einen perfekten Überblick über Motorradtouren in den Französischen Alpen bietet Dir unsere FolyMap Route des Grandes Alpes Karte oder das FolyMaps-Set Frankreich-Süd. Cervières: Von der markanten Festungsstadt Briançon führt die D902, die weite Teile der Route des Grandes Alpes (RDGA) ausmacht, zunächst in dieses kleine, fast ausgestorben wirkende Bergdorf. Ein Stopp lohnt am Refuge Napoléon zu Füßen des Col d‘Izoard. Col d‘Izoard : Der 2.356 Meter hohe Pass lässt sich von Norden besonders schön und auch zügig anfahren. Er präsentiert sich landschaftlich als Chamäleon. Im Norden dominieren Wald- und Almgebiete. Auf der Südrampe jedoch ändert sich das Bild dramatisch und geht nahtlos in die Casse Déserte über. Der Pass ist meist von Mitte Oktober bis Mitte Juni gesperrt. Casse Déserte: Der Name dieser Landschaft ist Programm: Schuttwüste. Genau so sieht es aus. Eine Durchfahrt gerät zu einer Mondexpedition, so unwirklich erscheint einem das von Geröll flankierte Geläuf, aus dem immer wieder einzelne Felsspitzen emporstechen. Die abwechslungsreiche Strecke ist auch fahrerisch ein Leckerbissen und gehört daher zu den schönsten Abschnitten der RDGA. St-Véran: In dieses Bergdorf, nach eigenem Bekunden das höchstgelegene Europas, muss ein Abstecher von der RDGA einfach sein. Die Besichtigung erfolgt zu Fuß, was angesichts der steilen Wege beschwerlich ist. Doch regionale Spezialitäten der deftigen Alpenküche in den Restaurants machen diese Mühen mehr als wett. Col de Vars : Die RDGA führt eine ganze Weile durch die ansehnliche Schlucht von Queyras, bevor es auf diesen gut ausgebauten Pass geht. Der nur wenig ausgeprägte Scheitel liegt auf 2.111 Metern. Die südliche Abfahrt hat deutlich mehr Kurven zu bieten. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Pässe und Panoramastraßen in den Französischen Alpen? Das sind unsere Highlights für Euch: Col Agnel Col de la Bonette Col de la Cayolle Col de la Colombiere Col de la Lombarde Col de la Madeleine Col de la Schlucht Col de l´Iseran Col de Vars Col du Ballon d'Alsace Col du Galibier Col du Glandon Col du Lautaret Col du Mont Cenis Col de Tende Col du Grand Colombier Grand Ballon Col du Parpaillon
Frankreich / Französische Alpen
Col de la Forclaz: Gleich mehrere Pässe in der Region tragen diesen Namen. Dieser führt von Martigny in der Schweiz auf 1527 Metern zur französischen Grenze. Dabei hat man bei gutem Wetter den Gletscher bedeckten Mont Blanc gut im Blick. Außerdem bietet sich ein Abstecher zum Lac d’Emmosson an, dessen Staumauer auf fast 2 000 Metern Höhe liegt. Chamonix - Mont Blanc: Der bekannte Wintersportort ist eng mit Europas höchstem Berg verbunden, wie schon der Name zeigt. Erreicht wird Chamonix über den 1461 Meter hohen Col des Montets. Wie bei vielen Zufahrten zu Skigebieten ist auch dieser mittlerweile gut ausgebaut. Ugine: Die Strecke von Megève nach Ugine lässt einem ab Notre-Dame-de-Bellecombe die Qual der Wahl. Entweder man bleibt auf der besser ausgebauten, aber dennoch attraktiven Talstraße D1212 am Fluss l‘Arly entlang, oder man schwingt sich auf der schmalen D109 in die Höhe, um dann in engen Kehren nach Ugine hinabzustoßen. Cormet de Roselend: Der Streckenabschnitt von Beaufort nach Bourg-St-Maurice gilt mit seinem 1.967 Meter hoch gelegenen Scheitel als eine der schönsten Motorradstraßen Europas. Col du Petit St-Bernard: Von Seez aus geht es über insgesamt 52 Kehren und die 2190 Meter hoch gelegene Passhöhe aus dem tal der Isère hinüber ins italienische Aostatal. Courmayeur: Der Wintersportort ist auch im Sommer attraktiv genug als Endpunkt dieser Route. Wer die Runde weiter führen möchte, kann auch noch über den Großen St. Bernhardpass nach Martigny und damit in die Schweiz zurückkehren.
Frankreich / Französische Alpen
RDGA Teil 2 Die Route des Grandes Alpes Teil 2 ist eine von insgesamt 4 Touren und eine von über 1.000 Motorradtouren und Alpenpässen auf BikerBetten.de. RDGA Teil 1 RDGA Teil 3 RDGA Teil 4 Und für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Französische Alpen. Weitere Motorradtouren in den Französischen Alpen findet man über unsere Motorradtouren Suche. Tipp: Einen perfekten Überblick über Motorradtouren in den Französischen Alpen bietet Dir unsere FolyMap Route des Grandes Alpes Karte oder das FolyMaps-Set Frankreich-Süd. Cormet de Roselend : Auch diese wunderschöne Alpenstraße ist Teil der RDGA mit dem Motorrad. Besonders die Westrampe um den Stausee weist einige traumhafte Kurvenkombinationen auf. Die Passhöhe ist auf 1.967 Metern erreicht. Col de l‘Iseran : Seit 1936 führt die D902 über den Pass, der mit 2.764 Metern der höchste asphaltierte Alpenübergang ist – und eben nicht der Col de la Bonette, dessen Passhöhe nur auf 2.715 Metern liegt! Die Wintersperre auf diesem letzten erstellten Teilstück der RDGA mit dem Motorrad wird üblicherweise vom 1. Oktober bis 30. Mai verhängt. Bonneval-sur-Arc: Die kleine Gemeinde zählt zu den schönsten Dörfern Frankreichs und bietet sich vor allem kulinarisch als Zwischenstopp auf der RDGA mit dem Motorrad an. Col du Télégraphe : Der gut ausgebaute Pass erreicht 1.566 Meter. Er verbindet das Maurienne-Tal mit Valloire an der Galibier-Zufahrt. Col du Galibier : Er zählt zu den schönsten Alpenpässen und spielt mit seinen 2.646 Metern in der Oberliga der Gebirgspässe mit. Außerdem ist er ein Klassiker der Tour de France (siehe Tour 4). Die Straße wurde bereits 1876 eröffnet. Die Wintersperre beginnt meist Mitte Oktober und bleibt bis Anfang Juni bestehen – mit ein Grund, warum die Route des Grandes Alpes nur viereinhalb Monate befahrbar ist. Col du Lautaret : Die Straße über den 2.058 Meter hohen Pass beginnt bereits in Bourg-d’Oisans und endet erst rund 67 Kilometer östlich in Briançon. Briançon: Eine sehenswerte Altstadt mit Vauban-Festung lohnt einen längeren Aufenthalt. Leider ist die Hotellerie der Stadt nicht besonders. Aber in der näheren Umgebung gibt es genügend ansprechende Alternativen. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Pässe und Panoramastraßen in den Französischen Alpen? Das sind unsere Highlights für Euch: Col Agnel Col de la Bonette Col de la Cayolle Col de la Colombiere Col de la Lombarde Col de la Madeleine Col de la Schlucht Col de l´Iseran Col de Vars Col du Ballon d'Alsace Col du Galibier Col du Glandon Col du Lautaret Col du Mont Cenis Col de Tende Col du Grand Colombier Grand Ballon Col du Parpaillon
Mehr entdecken

Kommentare (0)

Hoteltipps in der Nähe

Gîte-Auberge de Montvilliers
ab 67
|
4.7 (21 Bewertungen)
In einem idyllisch gelegenen Alpendorf mit wundervoller Aussicht, liegt der GITE DE MONTVILLIERS und begtüßt seit elf Jahren Bi...
Hotel L´Autantic Wohnen im Chalet
ab 0
|
3.8 (6 Bewertungen)
Am Fuße des kleinen St. Bernhard und des Col de l´Iseran gelegen, bietet unser Haus einen zentralen Ausgangspunkt für traumhaft...
Relais du Petit St. Bernard
ab 0
Familiäres Hotel-Restaurant in La Rosière aus dem Jahre 1850, 8 km vom kleinen Sankt-Bernard-Pass entfernt. Traditionelle Küche...