Bikerbetten

Startseite
Hotels
Hotels entdeckenPrint Katalog
Col de la Cayolle
©
Frankreich | Französische Alpen

Col de la Cayolle

Höhe: 2327m
Länge: 115km
Schwierigkeit: Anspruchsvoll
GPX-Download
Kommentar schreiben
zuletzt aktualisiert 15.02.2024

Col de la Cayolle: Spannende Alternative zum Col de la Bonette

Der Col de la Cayolle gehört zu unseren über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de und bietet rund 70 Kilometer traumhafter Landschaft im Nationalpark Mercantour und ist die zur Route des Grandes Alpes gehörende Alternative zum parallel verlaufenden Col d‘Allos.

Aus dem Tal der Ubaye führen drei Gebirgspässe in Richtung Süden: der Col de la Bonette mit 2.715 m Scheitelhöhe, der Col de la Cayolle (2.326 m) und der Col d’Allos (2.240 m). Auf der Route des Grandes Alpes wird offiziell die Strecke über den Col de la Cayolle als Übergang zwischen den Hochalpen und den Seealpen angegeben. Viele Urlauber fahren aber auch über den Col de la Bonette, weil sie sich die Schleife um die Cime de la Bonette in 2.860 m Höhe nicht entgehen lassen möchten. Was die Landschaft angeht, ist der Col de la Cayolle allerdings wesentlich interessanter.

Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Französische Alpen mit seinen vielen Insidertipps, Tipps zu Motorradhotels, Kartenmaterial u.v.m, unsere FolyMap Route des Grandes Alpes Motorrad Karte und das FolyMaps Motorradkarten-Set Frankreich-Süd. Diese und weitere interessante Produkte kannst Du über unseren Shop bestellen.

Für Pässe-Fans:

PÄSSE ATLAS 2024
17.95 inkl. MwSt.

Steckbrief Col de la Cayolle

LandFrankreich
RegionFranzösische Alpen
Passhöhe2327 m
Länge115 km
Maximale Steigung11
Wintersperre11-6
BasisorteBarcelonnette, Guillaumes
Koordinaten44.259222, 6.743949
MautNein
BelagGeteert
Anzahl Kehren21
SackgasseNein
SchwierigkeitAnspruchsvoll
Sterne
Col de la Cayolle
© Eberhard Nowatzki, alpenpass.com
Martin Schempp über den Col de la Cayolle

Mögt ihr einsame Gegenden, ruhige Landschaften, über denen ein Hauch Melancholie schwebt? Dann seid ihr am Cayolle genau richtig. Von Barcelonnette auskommend, gelangt man bald ins Val de Fours, wo einst sieben isolierte Ortschaften standen, deren Bewohner Selbstversorger waren. Heute sind die Häuser verfallen. Als ebenso abgeschieden entpuppen sich die letzten Kilometer hinauf zur Passhöhe – ein Hochtal, links und rechts grüne Hänge, dazwischen Steine und Felsen, wie von einem Riesen hingeworfen. Keine Busse, keine Wohnwagen, kein Kommerz, kein Geschrei. Ein Paradies.

Tips aus unserem Shop:

Tipp der Redaktion

Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in den Französischen Alpen?

Das sind unsere Highlights für Euch:

 

ÜBRIGENS: Wer den Col de la Cayolle fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour "RDGA Teil 4" unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass.

 

Col de la Cayolle Südrampe
© Eberhard Nowatzki, alpenpass.com

Route von Barcellonnette über den Col de la Cayolle nach Saint-Martin-d'Etraunes

Der Col de Cayolle ist eine absolut lohnende Strecke für Biker mit ausreichend Fahrpraxis (SG3). Auch wenn die Straße nicht immer in bestem Zustand ist und teilweise sogar einspurig – mit Ausweichstellen – verläuft, besteht kaum die Gefahr, plötzlich einem größeren Fahrzeug gegenüber zu stehen. Mit dem Ausbau des Col de la Bonette hat sich ein Großteil des Touristenverkehrs dorthin verlagert.

Reisende auf der Route des Grandes Alpes befinden sich auf der Route über den Col de la Cayolle zumeist allein auf weiter Flur und können die serpentinenreiche Strecke so richtig genießen. Etwas Vorsicht ist rund um den Scheitelpunkt der Passstraße angesagt: Dort gibt es kaum Randsicherungen. Bei der Ankunft am Zielort Saint-Martin-d'Etraunes sollte man ebenfalls aufmerksam sein: In dem 160-Einwohner-Dörfchen versteckt sich eine nicht ausgeschilderte 180°-Kehre, die schon viele Biker überrascht hat.

Die Passstraße über den Col de la Cayolle beginnt im Talort Barcellonette auf 1.136 Metern Höhe. Auf der D 902 geht es nach Uvernet-Fours, wo der spannende Streckenabschnitt durch die „Gorges du Bachelard“ seinen Anfang nimmt. Tore aus Felsen markieren den Beginn der etwa fünf Kilometer langen Passage durch imposante Schluchten, die der Wildwasserfluss Bachelard in das rötliche Gestein gegraben hat. Wegen der schmalen Straße ist auf diesem Streckenabschnitt die Geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt.

Bei dem Örtchen St-Laurent auf 1.660 Metern öffnet sich die Schluchten-Landschaft. Jetzt geht es durch lichte Lärchenwälder bis zur Gipfelhöhe des Col de la Cayolle. Von hier aus reicht der Blick in Richtung Süden bis zu den Voralpen bei Grasse. Die Passhöhe ist ursprünglich belassen, Restaurants sucht man hier vergeblich. Wer nach einem lauschigen Plätzchen zum Relaxen oder für ein Picknick sucht, findet es auf der Südrampe des Col de la Cayolle kurz hinter dem Gipfel. An der „Source du Var“ – der Quelle des Flusses Var – neben der Passstraße ist man zumeist völlig allein.

Die Südrampe ist mit ihren zahlreichen Kurven und dreizehn ausgeprägten Spitzkehren ein echtes Paradies für Kurvenkönige. Ab der Scheitelhöhe wird aus der D 902 die D 2202, auf der man in das Tal des Var gelangt. Auf der Strecke nach Saint-Martin-d'Etraunes sieht man entlang der Passstraße immer wieder glitzernde Wasserfälle, die sich über den rötlichen Schiefer ergießen. Am Zielort angelangt wird es spannend: Gibt es in diesem winzigen Bergdorf ein Restaurant? Eigentlich nicht. Aber wir haben einen super Tipp für Biker, die in Saint-Martin-d'Etraunes frische Kräfte tanken möchten.

 

 

Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke über den Col de la Cayoll

Bei dieser Alpenroute sollten sich hungrige Reisende am besten schon in Barcellonnette den Bauch vollschlagen oder von vorneherein ein Picknick an der Quelle des Var einplanen. Das einzige Restaurant auf der Strecke hat keine besonders guten Bewertungen und soll wohl ziemlich überteuert sein. Allerdings gibt es einen Geheimtipp am Zielort Saint-Martin-d'Etraunes:

“Gite Le Pelens”

  • saftige Pasteten, Pilzgerichte, frische Ravioli
  • günstige Preise
  • freundliches Personal
  • Außenterrasse
  • Place Raoul Marchetti
  • 06470 Saint-Martin-d'Entraunes

 

 

Sehenswürdigkeiten auf der Strecke über den Col de la Cayolle

“Source du Var”

  • Quelle des Flusses Var
  • 06470 Entraunes
  • nahe der Gipfelhöhe des Col de la Cayolle
  • auf der Südrampe

 

„Gorges du Bachelard“

  • etwa 5 km lange Schlucht
  • des Wildwasser-Flusses Bachelard
  • an der Nordrampe zwischen Uvernet-Fours und Saint-Laurent

 

 

Webcam auf der Strecke über den Col de la Cayolle:

Webcam Entraunes: Estenc in 2,7 km Entfernung

 

Col de la Cayolle
© Alpentourer

Weitere Pässe in der Nähe

Frankreich / Französische Alpen
Eine 5 km lange Stichstrecke mit teilweise anspruchsvollen steilen Abschnitten führt hinauf zum Fort de Cuguret. Hier erlebt man eine atemberaubende Aussicht ins Ubaye Tal und auf den bekannten Col de la Bonette. An der D 9000 zwischen Vars und Jausiers liegt der Einstiegspunkt der Strecke. Zuerst überquert man mittels einer Brücke den Fluss L´Ubaye. Hier beginnt die Schotterpiste, versehen mit Schildern Richtung Fort. Man fährt an Felswänden entlang. In Serpentinen windet sich die Piste ohne Begrenzung hoch durch den Wald. Steile und ebene Abschnitte wechseln sich ab. Nach einem Antennenmast erreicht man hinter der nächsten Kurve eine Lichtung und den Endpunkt der Strecke am sehenswerten Fort de Cuguret. Gut erhaltenen Festungsmauern umschließen einen Innenhof.  Die Schönheit der Berge und Gipfel der französischen Alpen lässt sich hier genießen. Zurück führt der gleiche Weg bergab hinunter ins Tal. Ein Abstecher nach Jausiers empfiehlt sich am Ende der Tour. Es gibt einen kleinen See, der von einem schönen Park umgeben ist, sowie viele einladende Cafés und Restaurants in den kleinen urigen Gassen.
Frankreich / Französische Alpen
Der Col d’Andrion befindet sich im Département Alpes-Maritimes in Frankreich und erreicht eine Höhe von 1681 m. Dieser Pass verbindet Roquebillière im Vésubie-Tal mit dem Pont de la Lune in der Gemeinde La Tour im Tinée-Tal. Die Strecke zwischen Pont de la Lune und dem Pass ist überwiegend einspurig gestaltet und bietet Ausweichmöglichkeiten.  Tipp der Redaktion: Abstecher zur Madone d`Utelle hinauf auf einer kleinen Teerstraße. Es lohnt sich! Die Passhöhe des Col d’Andrion, die eher einer kurzen Kammstrecke gleicht, liegt nördlich des Ortes Les Fournes. Historisch war auf der Passhöhe das Militärlager Granges de la Brasque ansässig. Die Nordost-Rampe in Richtung Roquebilliere besteht vorwiegend aus Schotter. Bei trockenen Verhältnissen stellt diese breite Forststraße für erfahrene Schotterfahrer keine Schwierigkeiten dar. Die von uns empfohlene Richtung verläuft von Roquebillière über die Schotterstrecke zum Gipfel und führt dann über den asphaltierten Col Abeille nach La Tour.
Frankreich / Französische Alpen
In den zentralen französischen Hochalpen verbirgt sich der Col de Trébuchet, einer von von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Französische Alpen. Weitere Motorradtouren in den Französischen Alpen findet man über unsere Motorradtouren Suche, in unserer FolyMap Route des Grandes Alpes Karte oder in unserem FolyMaps-Set Frankreich-Süd. Ausgangs- und Endpunkt ist das mittelalterliche Schmuckkästchen Entrevaux, das einige Highlights zu bieten hat. Etwa die Architektur des Festungsbauers Auban oder auch ein skurriles Motorradmuseum. Viele entdecken das Städtchen, wenn sie sich zu einem Abstecher von der Route des Grandes Alpes aufmachen, um die Schluchten Gorges de Daluis und Gorges du Cian zu durchstreifen. Doch statt die beiden nur auf direktem Weg durch das fahrerisch wenig erquickliche Var-Tal zu verbinden, ist diese Rundtour ein zusätzlicher Fahrschmaus, der einfach mitgenommen werden muss, wenn man schonmal hier ist. Als Aufwärmprogramm dient das feine Kurvengeplänkel südwärts auf der D 911. Dann zweigt die Route nach Osten auf die D 10 ab und führt über elf wunderbare Kehren hinauf auf den 1143 Meter hoch gelegenen Scheitel des Col de Trébuchet. Die ebenfalls mit Kurven reich gesegnete Ostrampe des Col de Trébuchet lässt sich zudem viel mehr Zeit auf ihrem Weg talwärts. Ein scharfer Schwenk nach links führt über den Col de Saint-Raphael bis Puget-Théniers. Hier kann in die Cians-Schlucht eingebogen werden. Oder der Weg führt an der Var entlang zurück zum Ausgangspunkt Entrevaux. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in den Französischen Alpen? Das sind unsere Highlights für Euch: RDGA Teil 1 RDGA Teil 2 RDGA Teil 3 RDGA Teil 4 Durchs Massiv de la Chartreuse Auf der Route des Kaisers
Höhe: 1143m

Passende Produkte zur Region

27.95 inkl. MwSt.
Frankreich mit all seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt ist für Motorradfahrer der Traum schlechthin. Ob auf den weit über 2 000 Meter hohen Pyrenäen-Pässen oder den Pendants in den Seealpen, ob auf den aussichtsreichen Küstenstraßen der Côte d‘Azur oder den unzähligen Passstraßen des Jura – vor allem in Frankreichs Süden finden sich grandiose Motorradstrecken, die zu kurzweiligen Touren mit jeder Menge Fahrspaß laden. Reizvoll ist aber auch die nördliche Hälfte unseres Nachbarlandes. ­Normandie und Bretagne sind interessante Ziele, vor allem für Kultur-Entdecker, Elsass und Vogesen gelten ebenfalls schon lange nicht mehr als Geheimtipps für Genusstourer. Und selbst die Metropole Paris kann – und sollte – auf dem Motorrad erkundet werden. Frankreich ist riesig und bedeutend größer als Deutschland. Dennoch leben dort weniger Menschen. Das bedeutet im Umkehrschluss mehr Platz – vor allem auf den Nebenstraßen. Selbst in der Hochsaison ist man auf vielen von ihnen fast alleine unterwegs. Dies ist nur einer von zahlreichen Gründen, warum einen die Grande Nation in ihren Bann zieht. Andere sind die Natur, die Landschaften, die kulturellen und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten und nicht zuletzt das sprichwörtliche Savoir-vivre der Einheimischen. Die in Frankreichs Tourenhighlights beschriebenen Touren sind ein bunter und abwechslungsreicher Mix aus vielem, was Frankreich zu bieten hat. Einige von ihnen sind äußerst persönlich und detailliert beschrieben, bei anderen werden die wesentlichen Attraktionen und Tourentipps im anschaulichen Überblick dargestellt. Der Reiseführer Frankreichs Tourenhighlights umfasst 40 ausgearbeitete und ausführlich beschriebene Motorradtouren zum Nachfahren für den Kurztrip oder die längere Reise mit: vielen Insidertipps des Autors ausführlichem Kartenmaterial mit eingezeichneter Route praktischen Hinweisen zu Streckenlänge, Etappen, Charakteristik und den beliebtesten Attraktionen – nicht nur für Motorradfans Hotels, die sich auf Motorradfahrende Gäste freuen GPS-Daten zum Download Folgende Regionen sind in Frankreichs Tourenhighlights enthalten: Französische Alpen ✓ Elsass I Lothringen ✓ Vogesen ✓ Auvergne ✓ Cevennen ✓ Pyrenäen Frankreich ✓
19.95 inkl. MwSt.
Das FOLYMAPS Motorradkarten-Set Frankreich Süd besteht aus insgesamt acht laminierten Tourenkarten, die im perfekten Tourenmaßstab 1:250.000 die schönsten Motorradregionen im Süden Frankreichs abdecken. Die beidseitig laminierten und bedruckten Einzelblätter geben auf Vorder- und Rückseite jeweils perfekten Überblick über die Strecken der abgebildeten Regionen. Dabei wurde bewusst auf die eingedruckten Routenvorschläge verzichtet. Das FolyMaps Motorradkarten-Set Frankreich Süd soll vielmehr als Grundlage fürs eigene Navigieren dienen. Durch das Laminat sind die Karten wetterfest, reißfest sowie mir einem wasserlöslichen Stift beschreibbar. So lassen sich eigene Routen und Anmerkungen eintragen und später wieder entfernen. Kurzum: perfekt für unterwegs! Suchst Du noch nach weiteren Motorradtouren in den Französischen Alpen , findest Du diese auch in unserer Tourensuche, in unserem FolyMap Route des Grandes Alpes und unserem Reiseführer Französische Alpen in unserem Shop. Da die Karten nicht einfach nur laminiert, sondern stattdessen in weicher Mikrofolie eingeschlossen sind, bleiben sie hochflexibel und sind somit individuell faltbar, sodass sich die Karten problemlos im Kartenfach eines Tankrucksacks verstauen lassen, wo sie jederzeit griffbereit sind. Die FOLYMAPS Motorradkarten im Tourenmaßstab 1:250.000 werden Ihnen auf jedem Schritt ein treuer und starker Begleiter sein. Folgende Regionen werden mit dem Motorradkarten-Set Frankreich Süd abgedeckt: Französische Alpen Pyrenäen Frankreich Cevennen Auvergne Provence / Côte D'Azur Viele weitere Motorradkarten für die schönsten Motorradregionen Europas findest Du ebenfalls in unserem Shop.
27.95 inkl. MwSt.
Frankreich mit all seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt ist für Motorradfahrer der Traum schlechthin. Ob auf den weit über 2 000 Meter hohen Pyrenäen-Pässen oder den Pendants in den Seealpen, ob auf den aussichtsreichen Küstenstraßen der Côte d‘Azur oder den unzähligen Passstraßen des Jura – vor allem in Frankreichs Süden finden sich grandiose Motorradstrecken, die zu kurzweiligen Touren mit jeder Menge Fahrspaß laden. Reizvoll ist aber auch die nördliche Hälfte unseres Nachbarlandes. ­Normandie und Bretagne sind interessante Ziele, vor allem für Kultur-Entdecker, Elsass und Vogesen gelten ebenfalls schon lange nicht mehr als Geheimtipps für Genusstourer. Und selbst die Metropole Paris kann – und sollte – auf dem Motorrad erkundet werden. Frankreich ist riesig und bedeutend größer als Deutschland. Dennoch leben dort weniger Menschen. Das bedeutet im Umkehrschluss mehr Platz – vor allem auf den Nebenstraßen. Selbst in der Hochsaison ist man auf vielen von ihnen fast alleine unterwegs. Dies ist nur einer von zahlreichen Gründen, warum einen die Grande Nation in ihren Bann zieht. Andere sind die Natur, die Landschaften, die kulturellen und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten und nicht zuletzt das sprichwörtliche Savoir-vivre der Einheimischen. Die in Frankreichs Tourenhighlights beschriebenen Touren sind ein bunter und abwechslungsreicher Mix aus vielem, was Frankreich zu bieten hat. Einige von ihnen sind äußerst persönlich und detailliert beschrieben, bei anderen werden die wesentlichen Attraktionen und Tourentipps im anschaulichen Überblick dargestellt. Der Reiseführer Frankreichs Tourenhighlights umfasst 40 ausgearbeitete und ausführlich beschriebene Motorradtouren zum Nachfahren für den Kurztrip oder die längere Reise mit: vielen Insidertipps des Autors ausführlichem Kartenmaterial mit eingezeichneter Route praktischen Hinweisen zu Streckenlänge, Etappen, Charakteristik und den beliebtesten Attraktionen – nicht nur für Motorradfans Hotels, die sich auf Motorradfahrende Gäste freuen GPS-Daten zum Download Folgende Regionen sind in Frankreichs Tourenhighlights enthalten: Französische Alpen ✓ Elsass I Lothringen ✓ Vogesen ✓ Auvergne ✓ Cevennen ✓ Pyrenäen Frankreich ✓
19.95 inkl. MwSt.
Das FOLYMAPS Motorradkarten-Set Frankreich Süd besteht aus insgesamt acht laminierten Tourenkarten, die im perfekten Tourenmaßstab 1:250.000 die schönsten Motorradregionen im Süden Frankreichs abdecken. Die beidseitig laminierten und bedruckten Einzelblätter geben auf Vorder- und Rückseite jeweils perfekten Überblick über die Strecken der abgebildeten Regionen. Dabei wurde bewusst auf die eingedruckten Routenvorschläge verzichtet. Das FolyMaps Motorradkarten-Set Frankreich Süd soll vielmehr als Grundlage fürs eigene Navigieren dienen. Durch das Laminat sind die Karten wetterfest, reißfest sowie mir einem wasserlöslichen Stift beschreibbar. So lassen sich eigene Routen und Anmerkungen eintragen und später wieder entfernen. Kurzum: perfekt für unterwegs! Suchst Du noch nach weiteren Motorradtouren in den Französischen Alpen , findest Du diese auch in unserer Tourensuche, in unserem FolyMap Route des Grandes Alpes und unserem Reiseführer Französische Alpen in unserem Shop. Da die Karten nicht einfach nur laminiert, sondern stattdessen in weicher Mikrofolie eingeschlossen sind, bleiben sie hochflexibel und sind somit individuell faltbar, sodass sich die Karten problemlos im Kartenfach eines Tankrucksacks verstauen lassen, wo sie jederzeit griffbereit sind. Die FOLYMAPS Motorradkarten im Tourenmaßstab 1:250.000 werden Ihnen auf jedem Schritt ein treuer und starker Begleiter sein. Folgende Regionen werden mit dem Motorradkarten-Set Frankreich Süd abgedeckt: Französische Alpen Pyrenäen Frankreich Cevennen Auvergne Provence / Côte D'Azur Viele weitere Motorradkarten für die schönsten Motorradregionen Europas findest Du ebenfalls in unserem Shop.
19.95 inkl. MwSt.
LIEFERBAR AB MAI 2024 Der ROADguide 'Route des Grandes Alpes' ist dein unverzichtbarer Guide für die berühmte Hochalpenstraße, mit detaillierten Beschreibungen jeder Etappe der 700 Kilometer langen Route und ihrer 18 Alpenpässe. Der ROADguide bietet nicht nur umfassende Informationen zur faszinierenden Gesamtstrecke, sondern auch zu jedem der 18 Pässe, einschließlich des berühmten Col du Galibier. Zusätzlich bereichern zwei Exkursionen abseits der Hauptstrecke dein Westalpen-Erlebnis. Dieser ROADguide ist der Schlüssel zu einem unvergesslichen Abenteuer in den Alpen, egal ob auf zwei Rädern, im Auto oder mit dem Van, und bietet dir: alle Highlights an der Strecke Insider Tips des Autoren Hochwertiges Kartenmaterial mit eingezeichnet Route Ausführliche Beschreibung der Pässe mit Karten GPX Download der Route und der Extratouren 160 Seiten durchgehend 4-farbige Seiten Softcover ROADguide – Dein Wegweiser für Abenteuer auf Rädern Entdecke mit unserer neuen ROADguide-Reihe die Welt auf deine Weise! Diese Buchreihe ist dein perfekter Begleiter, wenn du es liebst, auf eigene Faust zu reisen und neue Orte zu erkunden. Unsere ROADguides nehmen dich mit auf spannende Roadtrips zu atemberaubenden Zielen. ROADguide zeigt dir mehr als nur den Weg. Erlebe unterwegs die Highlights, die wirklich zählen – von faszinierenden kulturellen Entdeckungen bis zu spektakulären Naturschauspielen, die deinen Roadtrip bereichern werden. Ein Highlight von ROADguide ist, dass du jede Strecke detailgetreu auf professionellen Karten findest. Zusätzlich hast du die Möglichkeit, die GPX-Tracks für jede Strecke ganz einfach herunterzuladen, um deine Fahrt noch angenehmer zu gestalten. So bist du immer auf dem richtigen Weg, egal ob du mit dem Motorrad, dem Wohnmobil oder dem Auto unterwegs bist. In jedem Buch stecken nicht nur praktische Tipps für deine Route, sondern auch Insider-Infos zu versteckten Perlen und lokalen Geheimnissen. Egal, ob du durch traumhafte Küstenstraßen cruisen, beeindruckende Bergpässe erklimmen oder gemütlich durch malerische Landschaften touren möchtest – ROADguide hat für jeden Geschmack etwas dabei. Bereit für dein nächstes Abenteuer? Schnapp dir einen ROADguide und starte in dein persönliches Roadtrip-Abenteuer!
Col de Cayolle
© Hans Michael Engelke

Motorradtouren in dieser Region

Frankreich / Französische Alpen
Col de la Forclaz: Gleich mehrere Pässe in der Region tragen diesen Namen. Dieser führt von Martigny in der Schweiz auf 1527 Metern zur französischen Grenze. Dabei hat man bei gutem Wetter den Gletscher bedeckten Mont Blanc gut im Blick. Außerdem bietet sich ein Abstecher zum Lac d’Emmosson an, dessen Staumauer auf fast 2 000 Metern Höhe liegt. Chamonix - Mont Blanc: Der bekannte Wintersportort ist eng mit Europas höchstem Berg verbunden, wie schon der Name zeigt. Erreicht wird Chamonix über den 1461 Meter hohen Col des Montets. Wie bei vielen Zufahrten zu Skigebieten ist auch dieser mittlerweile gut ausgebaut. Ugine: Die Strecke von Megève nach Ugine lässt einem ab Notre-Dame-de-Bellecombe die Qual der Wahl. Entweder man bleibt auf der besser ausgebauten, aber dennoch attraktiven Talstraße D1212 am Fluss l‘Arly entlang, oder man schwingt sich auf der schmalen D109 in die Höhe, um dann in engen Kehren nach Ugine hinabzustoßen. Cormet de Roselend: Der Streckenabschnitt von Beaufort nach Bourg-St-Maurice gilt mit seinem 1.967 Meter hoch gelegenen Scheitel als eine der schönsten Motorradstraßen Europas. Col du Petit St-Bernard: Von Seez aus geht es über insgesamt 52 Kehren und die 2190 Meter hoch gelegene Passhöhe aus dem tal der Isère hinüber ins italienische Aostatal. Courmayeur: Der Wintersportort ist auch im Sommer attraktiv genug als Endpunkt dieser Route. Wer die Runde weiter führen möchte, kann auch noch über den Großen St. Bernhardpass nach Martigny und damit in die Schweiz zurückkehren.
Frankreich / Französische Alpen
RDGA Teil 3 Die Route des Grandes Alpes Teil 3 ist eine von insgesamt 4 Touren und eine von über 1.000 Motorradtouren und Alpenpässen auf BikerBetten.de. RDGA Teil 1 RDGA Teil 2 RDGA Teil 4 Und für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Französische Alpen. Weitere Motorradtouren in den Französischen Alpen findet man über unsere Motorradtouren Suche. Tipp: Einen perfekten Überblick über Motorradtouren in den Französischen Alpen bietet Dir unsere FolyMap Route des Grandes Alpes Karte oder das FolyMaps-Set Frankreich-Süd. Cervières: Von der markanten Festungsstadt Briançon führt die D902, die weite Teile der Route des Grandes Alpes (RDGA) ausmacht, zunächst in dieses kleine, fast ausgestorben wirkende Bergdorf. Ein Stopp lohnt am Refuge Napoléon zu Füßen des Col d‘Izoard. Col d‘Izoard : Der 2.356 Meter hohe Pass lässt sich von Norden besonders schön und auch zügig anfahren. Er präsentiert sich landschaftlich als Chamäleon. Im Norden dominieren Wald- und Almgebiete. Auf der Südrampe jedoch ändert sich das Bild dramatisch und geht nahtlos in die Casse Déserte über. Der Pass ist meist von Mitte Oktober bis Mitte Juni gesperrt. Casse Déserte: Der Name dieser Landschaft ist Programm: Schuttwüste. Genau so sieht es aus. Eine Durchfahrt gerät zu einer Mondexpedition, so unwirklich erscheint einem das von Geröll flankierte Geläuf, aus dem immer wieder einzelne Felsspitzen emporstechen. Die abwechslungsreiche Strecke ist auch fahrerisch ein Leckerbissen und gehört daher zu den schönsten Abschnitten der RDGA. St-Véran: In dieses Bergdorf, nach eigenem Bekunden das höchstgelegene Europas, muss ein Abstecher von der RDGA einfach sein. Die Besichtigung erfolgt zu Fuß, was angesichts der steilen Wege beschwerlich ist. Doch regionale Spezialitäten der deftigen Alpenküche in den Restaurants machen diese Mühen mehr als wett. Col de Vars : Die RDGA führt eine ganze Weile durch die ansehnliche Schlucht von Queyras, bevor es auf diesen gut ausgebauten Pass geht. Der nur wenig ausgeprägte Scheitel liegt auf 2.111 Metern. Die südliche Abfahrt hat deutlich mehr Kurven zu bieten. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Pässe und Panoramastraßen in den Französischen Alpen? Das sind unsere Highlights für Euch: Col Agnel Col de la Bonette Col de la Cayolle Col de la Colombiere Col de la Lombarde Col de la Madeleine Col de la Schlucht Col de l´Iseran Col de Vars Col du Ballon d'Alsace Col du Galibier Col du Glandon Col du Lautaret Col du Mont Cenis Col de Tende Col du Grand Colombier Grand Ballon Col du Parpaillon
Frankreich / Französische Alpen
RDGA Teil 2 Die Route des Grandes Alpes Teil 2 ist eine von insgesamt 4 Touren und eine von über 1.000 Motorradtouren und Alpenpässen auf BikerBetten.de. RDGA Teil 1 RDGA Teil 3 RDGA Teil 4 Und für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Französische Alpen. Weitere Motorradtouren in den Französischen Alpen findet man über unsere Motorradtouren Suche. Tipp: Einen perfekten Überblick über Motorradtouren in den Französischen Alpen bietet Dir unsere FolyMap Route des Grandes Alpes Karte oder das FolyMaps-Set Frankreich-Süd. Cormet de Roselend : Auch diese wunderschöne Alpenstraße ist Teil der RDGA mit dem Motorrad. Besonders die Westrampe um den Stausee weist einige traumhafte Kurvenkombinationen auf. Die Passhöhe ist auf 1.967 Metern erreicht. Col de l‘Iseran : Seit 1936 führt die D902 über den Pass, der mit 2.764 Metern der höchste asphaltierte Alpenübergang ist – und eben nicht der Col de la Bonette, dessen Passhöhe nur auf 2.715 Metern liegt! Die Wintersperre auf diesem letzten erstellten Teilstück der RDGA mit dem Motorrad wird üblicherweise vom 1. Oktober bis 30. Mai verhängt. Bonneval-sur-Arc: Die kleine Gemeinde zählt zu den schönsten Dörfern Frankreichs und bietet sich vor allem kulinarisch als Zwischenstopp auf der RDGA mit dem Motorrad an. Col du Télégraphe : Der gut ausgebaute Pass erreicht 1.566 Meter. Er verbindet das Maurienne-Tal mit Valloire an der Galibier-Zufahrt. Col du Galibier : Er zählt zu den schönsten Alpenpässen und spielt mit seinen 2.646 Metern in der Oberliga der Gebirgspässe mit. Außerdem ist er ein Klassiker der Tour de France (siehe Tour 4). Die Straße wurde bereits 1876 eröffnet. Die Wintersperre beginnt meist Mitte Oktober und bleibt bis Anfang Juni bestehen – mit ein Grund, warum die Route des Grandes Alpes nur viereinhalb Monate befahrbar ist. Col du Lautaret : Die Straße über den 2.058 Meter hohen Pass beginnt bereits in Bourg-d’Oisans und endet erst rund 67 Kilometer östlich in Briançon. Briançon: Eine sehenswerte Altstadt mit Vauban-Festung lohnt einen längeren Aufenthalt. Leider ist die Hotellerie der Stadt nicht besonders. Aber in der näheren Umgebung gibt es genügend ansprechende Alternativen. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Pässe und Panoramastraßen in den Französischen Alpen? Das sind unsere Highlights für Euch: Col Agnel Col de la Bonette Col de la Cayolle Col de la Colombiere Col de la Lombarde Col de la Madeleine Col de la Schlucht Col de l´Iseran Col de Vars Col du Ballon d'Alsace Col du Galibier Col du Glandon Col du Lautaret Col du Mont Cenis Col de Tende Col du Grand Colombier Grand Ballon Col du Parpaillon
Mehr entdecken
Titel Info Box

Text Info Box

Kommentare (0)

Hoteltipps in der Nähe

Hotel Les Escondus
ab 0
An der Nordrampe des Col de Vars liegt unser gemütliches Hotel mit dem familiären Ambiente. Unsere Zimmer sind hell und freundl...