Bikerbetten

Startseite
Hotels
Hotels entdeckenPrint Katalog
Header Korsika Motorrad
©
Frankreich | Korsika

Col de Vergio

Länge: 93km
Schwierigkeit: Mittel
GPX-Download
Kommentar schreiben
zuletzt aktualisiert 22.08.2023

Beschreibung

Der 1470 Meter hohe Col de Vergio ist die höchste Passstraße Korsikas und sicherlich eines der Highlights dieser französischen Mittelmeerinsel. Er verbindet von Porto nach Ponte Leccia auf einer Strecke von 97 Kilometern die beiden korsischen Departements Corse-du-Sud im Südwesten und Haute-Corse im Osten. Die Passstraße Col de Vergio ist übrigens einer von über 500 Motorradtouren und Alpenpässen auf der BikerBetten Seite. Der Col de Vergio Pass führt äußerst kurvenreich durch schöne Waldgebiete und lockt im Inselinneren mit der Spelunca-Schlucht sowie dem Stausee von Calacuccia. Der Col de Vergio ist ein wunderschöner Pass, der bei Motorradfahrern sehr beliebt ist. Mit seinen engen Kurven und atemberaubenden Ausblicken bietet der Col de Vergio ein aufregendes Fahrerlebnis. Allerdings sollte man beachten, dass die Straße stellenweise r...

Empfehlungen für Pässe-Liebhaber

PÄSSE ATLAS 2024
17.95 inkl. MwSt.
229.95 inkl. MwSt.

Steckbrief Col de Vergio

LandFrankreich
RegionKorsika
Länge93 km
Koordinaten42.348960, 8.953585
MautNein
BelagGeteert
SackgasseNein
SchwierigkeitMittel

Hotels in der Nähe

Hotel Maristella Korsika
ab 35
|
3.7 (1 Bewertungen)
„Ferienhotel Maristella“ Herzlich willkommen auf Korsika – willkommen zuhause In der Balagne, der schönsten Region Korsikas, li...
Check it now

Aktivitäten in der Nähe

Frankreich / Korsika
Unsere Tour, eine von über 1.000 Motorradtouren und Alpenpässen auf BikerBetten.de, beginnt in Bastia und führt uns um die Halbinsel Cap Corse, weiter bis nach L’Île-Rousse. Für alle, die sich über Korsika informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Korsika. Weitere Motorradtouren auf Korsika findet man über unsere Motorradtouren Suche und unsere FolyMaps Korsika Karte. Die dazu passenden Motorradhotels auf Korsika findest Du über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Pässe und Panoramastraßen auf Korsika? Das sind unsere Highlights für Euch: Bavella Pass Korsika Col de Vergio Bastia: Wer von Frankreich oder Genua mit der Fähre kommt, landet hier. Die 1378 von den Genuesern gegründete Stadt wurde auch mal zur Inselhauptstadt ernannt. Das in Richtung toskanische Küste gelegene Bastia besitzt den Charme alter Mittelmeerstädte, mit seinen hohen Häusern entlang enger Gassen und seiner durch farbige Fensterläden hervorgehobenen diskreten Eleganz. Die Festung oberhalb der Stadt führte zur Namensgebung. Cap Corse : Die steile, 40 Kilometer lange gebirgige Landzunge zeigt wie ein Finger in Richtung Norden. Eine Höhenstraße führt um die Halbinsel und bietet atemberaubende Aussichten. Nonza: Bekannt ist das kleine Dorf, das auf einem 200 Meter hohen Felsen liegt, vor allem durch seinen grauen Strand, der seine Farbe vom Schiefergestein hat. Auf einer Länge von über einem Kilometer erstreckt er sich unterhalb der Häuser und des 1550 erbauten quadratischen und restaurierten Genueserturms. St-Florent: Der Ort liegt hoch im Nordwesten der Insel Korsika am Golf des gleichen Namens zwischen dem fast unbesiedelten Désert des Agriates und dem Cap Corse. Wegen seines mediterranen Flairs wird er auch das korsische Saint-Tropez genannt. L’Île-Rousse: Die Hafenstadt erhielt ihren Namen wegen der typischen roten Felsen an der Küste. Zu den Attraktionen gehört die Markthalle, deren Dachkonstruktion von insgesamt 21 Säulen getragen wird.
Check it now
Frankreich / Korsika
Etang de Biguglia: Etwa acht Kilometer südlich von Bastia liegt der Lagunensee von Biguglia, der nur von einem schmalen Streifen Sand und Kiefernwald, dem Plage de Marana, vom Meer getrennt ist. Der schöne Sand, das klare Wasser und die Nähe zu Bastia machen diesen Küstenabschnitt am nördlichen Ende des Lagunensees sehr beliebt. Der mit etwa 1.450 Hektar Fläche größte Lagunensee Korsikas ist etwa elf Kilometer lang und an seiner breitesten Stelle fast 2,5 Kilometer weit. Corte: Im Herzen der Insel gelegen, ist der Ort mit einer atemberaubenden Natur gesegnet. Üppige Wälder, fruchtbare Täler, mächtige Berge, kristallklare Bergseen und eiskalte Flüsse umgeben geschichtsträchtige Altstadtgassen in Korsikas ehemaliger Hauptstadt. Die Stadt am Zusammenfluss von Restonica und Tavignano liegt inmitten des Parc Régional Naturel Corse und ist Korsikas einzige Universitätsstadt. Col de la Serra: Mit 807 Metern einer der mittelhohen Bergpässe im Inselinneren. Vizzavona: Direkt an die südliche Ausfahrt des mit 906 m höchstgelegenen Bahnhofs schließt sich der 3.916 Meter lange Vizzavona-Tunnel an, der längste Tunnel einer Schmalspurbahn in Frankreich. Außerdem ist das über 100 Meter hohe Eisenbahnviadukt erbaut von Gustave Eiffel sehenswert. Der nur wenige Kilometer westlich gelegene, 1.163 Meter hohe Vizzavona-Pass, der gleichzeitig die Grenze zwischen den Departements Corse-du-Sud und Haute-Corse markiert, ist Teil der Route National von Corte nach Ajaccio und für seine Wetteranfälligkeit berüchtigt. Ajaccio: Die Inselhauptstadt blickt auf eine bewegte Geschichte. Vermutlich geht Aiacciu, so der korsische Name, auf eine griechische Siedlung zurück, die nacheinander von den Römern, Vandalen und Langobarden erobert wurde. In Ajaccio steht auch die Maison Bonaparte – das Geburtshaus Napoleons, des ersten Kaisers von Frankreich, um den sich hier noch immer vieles dreht.
Frankreich / Korsika
Gorges de la Restonica: Das Restonica-Tal bei Corte, im Herzen des Parc Naturel régional de Corse, ist wohl das berühmteste Wandergebiet der Insel. Graue Bergwände, strahlend weiße, runde Findlinge, breite, glatte Felsplatten. Dazwischen machen immer wieder wuchtige korsische Schwarzkiefern, sattgrüne Büsche und Sträucher die Schlucht zum abwechslungsreichen Erlebnis. Selbst bei großer Sommerhitze weht immer eine erfrischende Brise und ganz Mutige können in dem eiskalten und glasklaren Wasser des Restonica-Flusses ein Bad nehmen. Vico: Der einst befestigte Ort Vico war 1459 Schauplatz eines Massakers des genuesischen Gouverneurs Spinola an der Familie Leca. Der Ort diente im 16. Jahrhundert den Bischöfen von Sagone als Residenz. Das 1481 entstandene Kloster erhielt unter Bischof Casanelli d‘Istria im 19. Jahrhundert seine heutige Gestalt. Bocognano: Auf halbem Weg zwischen Ajaccio und Corte liegt das Dorf Bocognano. Es ist unter anderem berühmt für seine bevorzugte Lage am Fuße des Monte d‘Oro, dessen Kastanienhaine und seinem Wasserfall mit dem hübschen Namen „Brautschleier“ - „Voile de la mariée“. Vezzani: Vom Col de la Serra kommend, bietet dieser Abstecher eine willkommene Abwechslung zur Hauptverkehrsader D 89 auf dem Weg nach. Corte: Der Felsvorsprung, auf dem die Zitadelle thront, wurde bereits im neunten Jahrhundert durch die Mauren befestigt, die Burg entstand aber erst im Jahre 1419. Heute beherbergt die Zitadelle das Musée de la Corse.

Weitere Tipps in der Nähe

Frankreich / Korsika
Eine wunderschöne Möglichkeit, den Nordwestteil Korsikas zu erkunden, ist die Fahrt hinauf auf den Col de la Croix. Wir empfehlen den Startpunkt auf Porto am Golf von Porto, zu setzen. Von dort aus geht es direkt auf die D 81, die einem auf der gut 50 Kilometer langen Strecke alles andere als Langeweile bietet. Etwa auf halber strecke ist der Bocca a Croce, wie er in der Landessprache genannt wird erreicht - doch damit nicht genug. Automatisch kommt man auch noch auf den ebenfalls sehenswerten Col de Palmarella, bevor man nach Galeria hinunterwedelt.
Frankreich / Korsika
Dieser Pass, einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren auf  BikerBetten.de., geleiten uns zehn fantastische Tourkilometer tief ins Tal hinein. Eine Panoramastraße führt noch bis an den Fuße des Monte Cinto, die mit 2.706 Metern höchste Erhebung der Insel. Das Asco Tal auf Korsika ist ein Paradies für Motorradfahrer. Mit seinen kurvenreichen Straßen und atemberaubenden Landschaften bietet es ein unvergessliches Fahrerlebnis. An den malerischen Berggipfel und grünen Täler kann man sich gar nicht satt sehen. Genießen Sie die Freiheit auf zwei Rädern und spüren Sie den Nervenkitzel der engen Kurven. Das Asco Tal ist ein Muss für alle Motorradliebhaber. Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unseren Motorrad Reiseführer Korsika. Weitere Motorradtouren auf Korsika findet man über unsere Motorradtouren Suche oder unsere FolyMap Korsika Karte. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren auf Korsika? Das sind unsere Highlights für Euch: Cap Corse - Korsikas Zeigefinger
Frankreich / Korsika
Eine schnurgerade Passage existiert auf der gut 34 Kilometer langen Passstraße über den Col de San Colombano im Prinzip nicht - zum Glück. Damit ist auf der gut ausgebauten und äußerst kurvenreichen Strecke, die die Orte Ponte-Leccia und Belgodère im Norden Korsikas miteinander verbindet, Fahrspaß garantiert.

Kommentare (0)