Bikerbetten

Startseite
Hotels
Hotels entdeckenPrint Katalog
Ausblick vom Stoderzinken, auf Wälder, Wiesen und Berge
©
Österreich | Steiermark

Stoderzinken

Höhe: 1829m
Länge: 13km
Schwierigkeit: Leicht
GPX-Download
Kommentar schreiben
zuletzt aktualisiert 22.04.2024

Mautstraße zum Stoderzinken: Fahrt über die höchste Alpenstraße Österreichs

 

Die Straße zum Stoderzinken, die höchste Alpenstraße von Österreich, bietet ihren Besuchern ein herrliches Panorama. Die Stoderzinken Mautstraße ist eine von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de.

Insgesamt ist die Strecke 12 km lang und führt von der Terrasse oberhalb des Ennstales der Gemeinde Gröbming zu dem Berggasthaus Steinerhaus unterhalb des Stoderzinken-Gipfels.

 

Übrigens: Passende Motorradhotels in der Steiermark findest Du übrigens über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche.

Für Pässe-Fans:

PÄSSE ATLAS 2024
17.95 inkl. MwSt.

Steckbrief Stoderzinken

LandÖsterreich
RegionSteiermark
Passhöhe1829 m
Länge13 km
Maximale Steigung12
Wintersperre-
BasisorteGröbming
Koordinaten47.451030, 13.855825
MautJa
Maut-PreiseMotorrad: 10,00€, PKW: 20,00€ (Sommer), 15,00€ (Winter)
BelagGeteert
Anzahl Kehren50
SackgasseJa
BeschränkungenIm Winter besteht Ketten- bzw. Allradpflicht.
SchwierigkeitLeicht
Sterne
Stoderzinken
© Eberhard Nowatzki
Martin Schempp über den Stoderzinken

Auf den ersten Blick kann einen angesichts der touristischen Infrastruktur unterhalb des Stoderzinkengipfels schon das leichte Grausen packen: Kletterpark, Gleitflugbahn, Achterbahn – die Vermarktung dieses einstigen abgelegenen Wandergebiets kennt keine Grenzen. Dennoch lohnt sich die Fahrt hinauf zum Berggasthof Steinerhaus. Nicht nur weil man dort wirklich vorzüglich isst, sondern weil die kurven- und kehrenreiche Strecke zum Feinsten gehört, was die Steiermark uns Motorradfahrern bietet.

Tipp der Redaktion:

Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Steiermark?

Das sind unsere Highlights für Euch:

 

Für alle, die sich über die Region und die Pässe in der Umgebung informieren möchten, empfehlen wir unsere Spezialkarte FolyMap Alpenpässe  oder unsere FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte in unserem Shop.

 

Übrigens: der Stoderzinken lässt sich optimal mit unserer Motorradtour In die Eisen steigen kombinieren.

Stoderzinken
© Eberhard Nowatzki

Lage der Stoderzinken Mautstraße

Die Stoderzinken Mautstraße befindet sich in den Alpen in Österreich. Der Blick von dem Pass reicht über das Dachsteinmassiv, das Kemetgebirge und die Steiermark. Der Beginn der Strecke ist in Gröbming im Ennstal.

 

Streckenverlauf der Stoderzinken Mautstraße

Bei der Bergfahrt zu dem Gipfel öffnet sich die Schranke automatisch, daher wird das Mautticket nur für die Rückfahrt benötigt. Das Ticket wird dann nach der Talfahrt an dem Automaten bezahlt. Die Strecke beginnt auf der Terrasse oberhalb des Ennstales der Gemeinde Gröbming und führt zu dem Berggasthaus Steinerhaus Gipfels.

Im Berggasthof Steinerhaus werden ermäßigte Tickets ausgegeben, wenn dort gegessen wurde. Mit der Sommercard und der Steiermark Card ist die Mautstraße kostenlos.

 

Highlights der Stoderzinken Mautstraße und an der Strecke

Die größte Zipline der Alpen ist an der Stoderzinken Mautstraße zu finden. Mit Geschwindigkeiten über 100 km/h fliegen mutige Gäste den Stoderzinken hinunter. Viele Besucher kommen auch zum Wandern.

Eine einfache Route, die auch von Familien bewältigt werden kann, führt bis auf den Gipfel. Steiler ist der Weg über die Friedenskircherl. Ein Rundweg führt nordwestlich über die Brunner Hütte bis zu der Stoderalm hinunter.

Die Klettersteige bieten sechs verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Sie variieren von A bis E. Der Startpunkt ist die Friedenskirchel. Die Kletterausrüstung muss selbst mitgebracht werden.

 

Aussichtspunkte & Sehenswertes an der Stoderzinken Mautstraße

Zu den Sehenswürdigkeiten an der Strecke gehört die kleine Friedenskircherl auf dem Weg zum Gipfel des Stoderzinkens. Sie steht auf einem Felsvorsprung und wurde 1902 von Peter Rosegger errichtet. Das Läuten der Glocke ist erwünscht.

Den Paragleitern beim Start zuzusehen, ist ebenfalls ein Erlebnis. Der hohe Gipfel vom Stoderzinken gehört zu den beliebtesten Startpunkten für Paragleiter in ganz Österreich. Der Startplatz ist schnell zu erreichen und bietet viel Platz für die zahlreichen bunten Schirme.

Die neueste Attraktion in Gröbming ist der Flying Coaster. Er liegt direkt an der Talstation der Zipline und sorgt für Nervenkitzel. Die Fahrgäste hängen an einem Rollwagen in einer Höhe von 3 bis 8 Metern. Wie bei einer Achterbahn gleiten die Wagen dicht an den Wipfeln der Bäume entlang.

Auch ein Besuch des Abenteuerparks Gröbming lohnt sich auf jeden Fall. Vor allem Kinder kommen hier auf ihre Kosten. Insgesamt bietet der Park 22 Parcours mit über 200 Kletterstationen. Am Stoderzinken sind Spaß, Nervenkitzel und Action also garantiert!

Im  Klettersteigpark unterhalb des Gipfels wurde 2022 der Hilde-Klettersteig am Stoderzinken auf 720m errichtet.

 

Schwierigkeiten der Stoderzinken Mautstraße

Die Mautstraße ist nicht schwer zu befahren. Die gesamte Strecke ist gut ausgebaut und asphaltiert. Gefährliche Engpässe sind nicht vorhanden. Allerdings sollte man bedenken, dass man auf eine Höhe über 2000 Meter fährt. Dies bedeutet viele Kurven und Wendungen.

Auf der kurvenreichen Bergstraße mit einer Maximalsteigung von zwölf Prozent wird eine vorsichtige Fahrweise angeraten, da die Strecke auch von Reisebussen befahren werden darf.

 

Einkehrmöglichkeiten an der Stoderzinken Mautstraße

Auf der Fahrt können die Besucher die urige Rosemi Alm und den gemütlichen Berggasthof Steinerhaus besuchen. Die Wirte verwöhnen die zahlreichen Gäste auf dem Weg zum Gipfel und zurück mit zahlreichen lokalen Spezialitäten.

Kulinarisch hat der Stoderzinken also einiges zu bieten. Die Terrassen mit einer herrlichen Aussicht über die Gipfel laden zum Verweilen und Ausruhen ein. In der Ortschaft bietet das Lokal Speiskammerl seine Dienste an.

Es gilt als echter Geheimtipp. Die Gerichte werden frisch aus regionalen Zutaten zubereitet. Der Kaffee schmeckt ebenfalls hervorragend.

 

Geschichtliches der Stoderzinken Mautstraße

Der Baubeginn der Stoderzinken-Alpenstraße war im Jahr 1958. Nach drei Jahren wurde die Strecke dann offiziell eröffnet. Vor dem Ausbau der Alpenstraße führte der Horstigweg auf den Gipfel. Der Fußweg existiert auch heute noch. Er führte vom Brückenwirt zu dem Horstig-Alpenheim zu dem Steinerhaus.

Auch der alte Fußweg bietet tolle Ausblicke auf die Hohen und Niederen Tauern. Auch das Dachsteingebirge und auf das Großglocknermassiv sind gut zu erkennen.

 

Fazit: Stoderzinken Mautstraße

Die 12 km lange Mautstraße zu dem Stoderzinken ist die höchste Alpenstraße von Österreich und bietet ihren Besuchern ein herrliches Panorama. Die Maut lohnt sich auf jeden Fall, da die Fahrt zu dem Bergrestaurant wirklich spektakulär ist.

 

 

FAQ

 

Gibt es eine Webcam an der Stoderzinken Mautstraße?

  • Die Webcam Stoderzinken liefert ständig aktuelle Livebilder von dem Gipfelplateau. Auch die Temperatur und die Windstärke werden angezeigt.

 

Gibt es Einkehrmöglichkeiten an der Strecke?

  • Berggasthof Steinerhaus auf der Rosemi Alm

 

Wie hoch ist die Mautgebühr?

 

 

Weitere Pässe in der Nähe

Österreich / Steiermark
Steckbrief zum Pass: Scheitelhöhe: 1632 Meter Länge in KM: 12 Kilometer Basisorte: Altstausee Mossham Durchschnittliche Steigung: 5 % Maximale Steigung: 9 % Wintersperre: Je nach Schneelage ist die Straße zwischen Ende April und Oktober/November von 0-24 h geöffnet. Mautpflicht: Tagestarif und Abendtarif (18:00 Uhr bis 4:00) Motorrad/ Moped: Tagestarif - 8,00 Euro /KFZ Abendtarif - 8,00 Euro /KFZ PKW/ Minivan bis 5 Personen: Tagestarif - 18,00 Euro /KFZ Abendtarif - 10,00 Euro /KFZ PKW/ Minivan ab 6 Personen: Tagestarif - 3,50 Euro pro Person Abendtarif - 10 Euro /KFZ Bus: Tagestarif - 3,50 Euro pro Person Abendtarif - 120,00 Euro / Bus Fahrrad: kostenlos Mehrtageskarte (3 Tage aufeinanderfolgend): 43,00 Euro Mehrtageskarte (7 Tage aufeinanderfolgend): 67,00 Euro Sommersaisonkarte 2022: 110 Euro Anzahl der Kehren: 15 Einschränkungen: keine Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Loser-Alm Loser Hütte Alpen Stub'n Blaa Alm Loser Panoramastraße: spektakuläre Ausblicke und Kurven: Die wunderschöne Loser Panoramastraße mit ihren spektakulären Ausblicken, rasanten Kurven und zahlreichen Wanderwegen zählt sicherlich zu den besten Zielen für Biker im Salzkammergut. Die herrlichen Blicke ins Ausseerland und Oberösterreich lassen den Atem stocken. Lage der Loser Panoramastraße: Die Loser Panoramastraße liegt oberhalb des Ortes Altstausee. Altaussee ist eine kleine Gemeinde mit im steirischen Salzkammergut in Österreich und Teile des Ausseerlandes und des Toten Gebirges. Der Ort ruht am Fuße des Losers direkt am Ufer des Altausseer Sees. Von Altstausee aus führt eine schmale Straße das Tal hinauf zu der Schranke mit dem Kassenautomaten. Dort befinden sich auch die Information und ein Spielplatz. Nach der Durchfahrt der Schranke beginnt die Loser Panoramastraße. Sie führt bis Moosham. Streckenverlauf der Loser Panoramastraße: Den optimale Ausgangspunkt für eine Wanderung auf den Loser und ins Zentrum des Toten Gebirges erreichen die Besucher nach neun Kilometern. An dieser Stelle befindet sich ein beliebter Wanderparkplatz, der 1.600 m hoch ist. Von diesem Parkplatz aus führen die Traumwege steil die Hänge hinauf auf den Gipfeln. Viele der Wege führen über die romantische Loser-Alm. Auch von dem Loser Plateau aus beginnen viele Spazierwege und Wanderrouten zu den prominenten Bergspitzen. Der gesamte Berg ist aufgrund der einzigartigen Aussichtsplätze über das Salzkammergut ein unvergessliches Erlebnis für Wandergäste. Die Fahrt über die Pässe ist absolut spektakulär. Loser Panoramastraße: Highlights an der Strecke: Zu den Highlights an der Strecke gehört der Erzherzog Johann-Rundwanderweg um den Augstsee. Er ist von der Loser-Alm aus leicht erreichbar. Der Blick von dem Aussichtspunkt über den Altstausee entschädigt für die Mühen des Aufstiegs. Der Loser Panorama-Klettersteig „Sophie“ beginnt an der Dimlwand auf dem Loserplateau. Er ist auch für Klettersteiganfänger geeignet. Allerdings sollte er nicht unterschätzt werden. Menschen, die nicht völlig schwindelfrei sind, sollten auf den Weg lieber verzichten. Der Panorama-Klettersteig „Sissi“ bietet eine tolle Aussicht über das Salzkammergut bis zum Dachstein. Angeblich soll die Kaiserin den Weg auf den Loser selbst gegangen sein. Auch heute noch ist die Tour auf den Gipfel ein eindrucksvolles Erlebnis. Aussichtspunkte & Sehenswertes an der Loser Panoramastraße: Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehören neben den Wanderwegen und Aussichtspunkten das Salzbergwerk und der Kletterpark. Das Bergwerk ist auch heute noch die größte Salzgewinnungsstätte von Österreich. Einkehrmöglichkeiten an der Loser Panoramastraße: Zu den Höhepunkten der Tour gehört ein Halt bei dem Restaurant Loser-Alm. Der Parkplatz ist groß und kostenfrei. Das Restaurant auf der Loser-Alm bietet seinen Besuchern einen herrlichen Panoramablick, von einer großzügigen Sonnenterrasse. Die Terrasse steht im Sommer den Wandergästen, den Kletterern, den Drachenfliegern und den Ausflüglern zur Verfügung. Im Winter besuchen vorwiegend die Skifahrer das Bergrestaurant im Fischerndorf 181 am Ende der Loser Panoramastraße. Weitere Einkehrmöglichkeiten bieten die Loser Hütte, die Alpen Stub'n und Blaa Alm. Auch sie sind sehr empfehlenswert. Schwierigkeiten der Strecke: Die Strecke hat den Schwierigkeitsgrad 1, da sie für den motorisierten Verkehr gut erschlossen ist. Die gesamte Strecke von 13 km ist asphaltiert und sicher. Sie führt von dem Altausee auf die Loser-Alm und ist daher eine Sackgasse. Geschichtliches der Strecke: Die private Loser Panoramastraße auf den 1.837 Meter hohen Berg Loser im Salzkammergut wurde im Jahr 1972 eröffnet. Sie verbindet den Altausee mit dem Endpunkt am Augstkamm im Toten Gebirge. Für den neun Kilometer langen Anstieg wird eine wir auf der Loser Panoramastraße Maut verlangt. Die Strecke ist von April bis Oktober geöffnet und im besten Zustand. Gibt es eine Webcam an der Loser Panoramastraße? Ja, die Loser Panoramastraße Webcam Hagan Lodge mit der Blickrichtung Sandling auf 850 m Seehöhe zeigt stets aktuelle Bilder der Loser Panoramastraße. Die Temperatur und die Windstärke werden ebenfalls angezeigt. So lässt sich jede Tour perfekt planen. Fazit Loser Panoramastraße: Die Loser Panoramastraße mit ihren 15 Kehren gehört zu den attraktivsten Ausflugszielen für Biker im Salzkammergut. Sie führt als asphaltierte Bergstraße von Altaussee zum Loser und bietet herrliche Ausblicke auf den See und das Tote Gebirge. Die Maut lohnt sich auf jeden Fall. Scheitelhöhe: 1632 m Länge: 13 km max. Steigung: 9 % Wintersperre: 11-4
Höhe: 1632m
Österreich / Oberösterreich
Der Pass Gschütt,  einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, verläuft zwischen den österreichischen Bundesländern Salzburg und Oberösterreich und verbindet als B166 die Orte Lindenthal und Gosaumühle auf einer Strecke von gut 25 Kilometern. Südlich von ihm geht es in die Skiregion Dachstein-West, wodurch die Passstraße im Normalfall ganzjährig befahrbar ist. Für alle, die sich über die Region und die Pässe in der Umgebung informieren möchten, empfehlen wir unsere Spezialkarte Alpenpässe aus der FolyMaps Reihe oder unsere FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte in unserem Shop. Passende Motorradhotels in Oberösterreich findest Du übrigens über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. In der Nähe des 964 Meter hohen Scheitels vom Pass Gschütt kann man sich anhand einer Stele über die Historie dieses Passes informieren, dessen Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Zudem lohnt sich ein Abstecher zu den drei Gosauseen. Übrigens: Wer den Pass Gschütt fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour " Wenn der Dachstein ruft" unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in Oberösterreich? Das sind unsere Highlights für Euch: Im Land der Voralpen Südlich der Donau Seen im Salzkammergut
Höhe: 964m
Österreich / Steiermark
In den nördlichen Kalkalpen befindet sich der Pötschenpass, der auf einer Strecke von knapp 20 Kilometern die Gemeinden Bad Aussee in der Steiermark und Bad Goisern in Oberösterreich miteinander verbindet. Er ist einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Solltest Du noch keine Unterkunft haben, dann findest Du passende Motorradhotels in der Steiermark über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. Wie bei einigen anderen Pässen auch, darf über die genaue Höhe des Pötschenpass diskutiert werden: Offiziell wird sie mit 993 Metern angegeben. Auf dem Passschild selbst ist allerdings die Zahl 982 Meter angegeben. Unstrittig ist, dass die Landesgrenze genau auf der Scheitelhöhe verläuft. Es lohnt sich, den Pötschenpass gleich zwei Mal zu befahren, denn die (Fahr-) Eindrücke sind sehr unterschiedlich. Wer von Osten – also aus der Steiermark – hinauffährt, muss lediglich einen moderaten Anstieg und harmlose Kurven bezwingen. Anders sieht es aus Richtung Oberösterreich aus: Hier geht es in Steigungen bis maximal neun Prozent sowie gleich mehreren Kehren den Gipfel entgegen. Für erfahrene Passritter stellt der Pötschen allerdings keine unüberwindbaren Herausforderungen dar. Nicht zu verachten ist allerdings der Verkehr. Die Straße ist besonders unter der Woche sehr stark befahren, sodass man ihn besser an einem Wochenende auf den Plan nehmen sollte. Eine Alternative von Montag bis Freitag ist der direkt südlich verlaufende Koppenpass. Übrigens: Wer den Pötschenpass fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour " Wenn der Dachstein ruft " unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Steiermark? Das sind unsere Highlights für Euch: Rund um Graz Deutsch-slowenischer Kurvenspaß In die Eisen steigen Für alle, die sich über die Region und die Pässe in der Umgebung informieren möchten, empfehlen wir unsere Spezialkarte FolyMap Alpenpässe oder unsere FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte in unserem Shop.
Höhe: 993m

Passende Produkte zur Region

19.95 inkl. MwSt.
Entdecke die Welt mit FolyMaps, Deinen unverzichtbaren Begleitern für jeden Roadtrip. 
Das FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz, bestehend aus 8 laminierten Karten, die im übersichtlichen Tourenmaßstab 1:250.000 die Region abdecken. In einer praktischen Umtasche mit Reißverschluss. Die Features der Karte im Überblick: • 8 foliert Kartenblätter • strapazierfähig • wetterfest • Maßstab 1:250.000 • Übersichtliche Kartographie • Umtasche mit Reißverschluss Die Alpen bieten wunderschöne Strecken für Motorradfahrer. Dieses Kartenset mit 8 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Die FolyMaps Straßen- & Tourenkarten sind nicht nur robust und wetterfest, sondern auch reißfest und beschreibbar, ideal für das Notieren eigener Routen und Ideen. 3. Auflage Die Karten enthalten keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen.
27.95 inkl. MwSt.
Motorradfahren ist ­Gefühlssache. Im Motorradsattel möchte man sich ­spüren, Wind und Wetter trotzen, ­Erlebnisse und Eindrücke sammeln, Neues entdecken, den Alltag abstreifen – glücklich sein. So kann kein Luxusparfüm der Welt gegen frisches Heu an einem Berghang in der Sonne konkurrieren, wenn man nur die Nase in den Wind hält. Wer in den Alpen unterwegs sein Visier einen Spalt öffnet, kommt gratis in diesen Genuss. Für die meisten Motorradreisenden sind die vielfältigen Pässe, die dieses wunderbare Hochgebirge im Herzen Europas überqueren, oder gar die Panoramastraßen zwischen Ortschaften, Tälern und Ländern das Highlight ihrer Touren quer durch Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und Frankreich. Die Pyrenäen gehören zwar nicht zum Alpenbogen, bieten aber grandiose Traumstraßen, weshalb einigen von ihnen ebenfalls ein Kapitel gewidmet wird. 40 ausgearbeitete und ausführlich beschriebene Motorradtouren sind im Pässetouren mit dem Motorrad mit mehr als 150 Pässen und Panoramastraßen zum Nachfahren für den Kurztrip oder die längere Reise enthalten. Außerdem mit: vielen Insidertipps des Autors ausführlichem Kartenmaterial mit eingezeichneter Route praktischen Hinweisen zu Streckenlänge, Etappen, Charakteristik und den beliebtesten Attraktionen – nicht nur für Motorradfans Hotels, die sich auf Motorradfahrende Gäste freuen GPS-Daten zum Download
19.95 inkl. MwSt.
Entdecke die Welt mit FolyMaps, Deinen unverzichtbaren Begleitern für jeden Roadtrip. 
Das FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz, bestehend aus 8 laminierten Karten, die im übersichtlichen Tourenmaßstab 1:250.000 die Region abdecken. In einer praktischen Umtasche mit Reißverschluss. Die Features der Karte im Überblick: • 8 foliert Kartenblätter • strapazierfähig • wetterfest • Maßstab 1:250.000 • Übersichtliche Kartographie • Umtasche mit Reißverschluss Die Alpen bieten wunderschöne Strecken für Motorradfahrer. Dieses Kartenset mit 8 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Die FolyMaps Straßen- & Tourenkarten sind nicht nur robust und wetterfest, sondern auch reißfest und beschreibbar, ideal für das Notieren eigener Routen und Ideen. 3. Auflage Die Karten enthalten keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen.
27.95 inkl. MwSt.
Motorradfahren ist ­Gefühlssache. Im Motorradsattel möchte man sich ­spüren, Wind und Wetter trotzen, ­Erlebnisse und Eindrücke sammeln, Neues entdecken, den Alltag abstreifen – glücklich sein. So kann kein Luxusparfüm der Welt gegen frisches Heu an einem Berghang in der Sonne konkurrieren, wenn man nur die Nase in den Wind hält. Wer in den Alpen unterwegs sein Visier einen Spalt öffnet, kommt gratis in diesen Genuss. Für die meisten Motorradreisenden sind die vielfältigen Pässe, die dieses wunderbare Hochgebirge im Herzen Europas überqueren, oder gar die Panoramastraßen zwischen Ortschaften, Tälern und Ländern das Highlight ihrer Touren quer durch Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und Frankreich. Die Pyrenäen gehören zwar nicht zum Alpenbogen, bieten aber grandiose Traumstraßen, weshalb einigen von ihnen ebenfalls ein Kapitel gewidmet wird. 40 ausgearbeitete und ausführlich beschriebene Motorradtouren sind im Pässetouren mit dem Motorrad mit mehr als 150 Pässen und Panoramastraßen zum Nachfahren für den Kurztrip oder die längere Reise enthalten. Außerdem mit: vielen Insidertipps des Autors ausführlichem Kartenmaterial mit eingezeichneter Route praktischen Hinweisen zu Streckenlänge, Etappen, Charakteristik und den beliebtesten Attraktionen – nicht nur für Motorradfans Hotels, die sich auf Motorradfahrende Gäste freuen GPS-Daten zum Download
12.95 inkl. MwSt.
BikerBetten Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz – mit aktualisierter Kartographie und verbesserter Tourenkennzeichnung – Nicht nur für Motorradfahrer. Acht BikerBetten Motorradkarten Österreich Schweiz, alle mit eingezeichneten und beschriebenen Touren sowie vielen an den Routen liegenden Unterkünften für Motorrad-Reisende und Tourenfahrer. Tourenmaßstab 1:300.000 Weitere Motorradtouren in der Schweiz und in Österreich findet man über unsere Motorradtouren Suche. Die 8 Papierkarten stecken in einer praktischen Folientasche. (Karten sind nicht foliert/ laminiert). Folgende Regionen werden mit den BikerBetten Tourenkarten-Set Alpen Österreich / Schweiz abgedeckt: Schweiz: Bern Wallis Ostschweiz Zentralschweiz Graubünden Tessin Österreich: Vorarlberg Tirol Osttirol Salzburger Land Kärnten Steiermark Außer unserer Motorradkarte Österreich Schweiz, findet man viele weitere Motorradkarten für die schönsten Motorradregionen Europas in unserem Shop.

Motorradtouren in dieser Region

Österreich / Steiermark
Das Steirische Hügelland überrascht mit traumhaften Motorradstrecken. Diese Motorradtour ist eine von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Solltest Du noch keine Unterkunft haben, dann findest Du passende Motorradhotels in der Steiermark über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. Für alle, die sich über die Region und die Pässe in der Umgebung informieren möchten, empfehlen wir unsere Spezialkarte FolyMap Alpenpässe oder unsere FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte in unserem Shop. Die Highlights dieser Tour: Graz: Feinschmecker werden sich in der steirischen Landeshauptstadt pudelwohl fühlen, weil in dem milden Klima Obst, Gemüse und Wein besonders gut gedeihen und weil die Grazer einen südländischen Lebensstil pflegen. Soboth: „Die Soboth“ führt 40 km weit von Lavamünd nach Eibiswald und ist nicht umsonst einer der Renner unter den steirischen Motorradstrecken. Packsattel: 1.166 m hoch, zügig und sicher zu fahren, tolle Aussicht vom Ort Pack. Leibnitz: Die gemütliche Weinstadt gefällt durch Straßencafés, Gaststätten und Restaurants mit bodenständiger Küche.
Österreich / Steiermark
Die Motorradtour "Rund um Graz" ist eine von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Für alle, die sich über die Region und die Pässe in der Umgebung informieren möchten, empfehlen wir unsere Spezialkarte FolyMap Alpenpässe oder unsere FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte in unserem Shop. Die Highlights der Tour: Graz: Die Hauptstadt der Steiermark. Mit 238.000 Einwohnern ist sie nach Wien die größte Stadt Österreichs und gilt als heimliche Liebe des Landes. Die Altstadt weist einwandfrei erhaltene Baustile verschiedener Epochen auf. Italienisches Flair vebunden mit Kultur, sattem Grün und einem Schuss Provinzialität – das ist Graz. Im Jahr 2003 war Graz Europäische Kulturhauptstadt, seine historische Altstadt wurde schon 1999 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Einer der bekanntesten Söhne der Stadt ist ein gewisser Arnold Alois Schwarzenegger, der 1947 in Graz geboren wurde. Obwohl er heute in den USA lebt, ist der „Gouvernator“ in seinem Herzen noch immer Österreicher oder besser gesagt Grazer. Und darauf sind die Grazer ziemlich stolz. Köflach: Im Ortsteil Piber werden die berühmten Lipizzanerpferde für die Spanische Hofreitschule in Wien gezüchtet. Lipizzaner stammen ursprünglich aus dem Gestüt Lipica im heutigen Slowenien und gelten als die älteste Kulturpferderasse der Welt. Etappe Köflach – Knittelfeld: Die Bögen werden enger, immer mehr Kurven werfen sich vors Vorderrad, bis der steile Schlussspurt auf den Gaberl uns alle Register ziehen lässt. Eine Motorradstrecke vom Feinsten. Der Gaberlpass liegt auf 1.547 m Höhe und diente schon den Römern zur Überquerung dieses Teils der Stubalpe. Leoben: Die sehenswerte Stadt mit ihrer langen Bergbau- und Hüttentradition besitzt einen prächtigen Hauptplatz, dessen reich verzierte Renaissancehäuser auf den Reichtum der guten alten Zeit schließen lassen.
Österreich / Steiermark
Die Motorradtour "Deutsch-slowenischer Kurvenspaß" ist eine von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Für alle, die sich über die Region und die Pässe in der Umgebung informieren möchten, empfehlen wir unsere Spezialkarte FolyMap Alpenpässe oder unsere FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte in unserem Shop. Highlights dieser Tour: Frauental: Hübsches Schloss aus dem Jahr 1542, dessen Innenhof von vier Flügeln umfasst wird. Soboth-Bergstraße: Steierischer Geheimtipp, tolle Kurven, klasse Fahrbahn, das Koglereck ist mit 1.347 m der höchste Punkt. Deutschlandsberg: Darf sich seit dem 2. Platz bei einem Wettbewerb im Jahr 2009 eine der „schönsten und lebenswertesten Städte Europas“ nennen. Ihre Umgebung wird als „Schilcherland“ bezeichnet. Der Schilcher, ein Rotwein aus der 2.000 Jahre alten Blauen Wildbacher Rebe, gedeiht in dem milden Klima besonders gut. Eine weitere Spezialität der Region ist das Kürbiskernöl. Es wird im Herbst nach der Ernte aus frischen Kürbissen gewonnen und hat einen fein-nussigen Geschmack. Maribor: Die mit 95.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt Sloweniens besitzt einen wunderschönen historischen Kern mit vielen Renaissance-Bauten. Am Ufer der Drau gelegen, gefällt sie mit einer romantischen Flusspromenade, der Basilika Mutter der Barmherzigkeit und der prächtigen Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert. Leibnitz: Südlich von Graz gelegen, ist Leibnitz von lieblichen Weinbergen umgeben. Dort wird in den Buschenschänken im Herbst der Heurige, der neue junge Wein, ausgeschenkt.
Mehr entdecken

Kommentare (0)

Hoteltipps in der Nähe

Hotel Aquamarin
ab 50
Im Hotel Aquamarin stehen unseren Gästen 19 groβe Zimmer sowie ein Appartement für 7 Personen zur Verfügung. Alle Zimmer sind i...
Hotel Villa Elisabeth
ab 0
Genießen Sie das stilvolle Ambiente für einen erholsamen Aufenthalt mit komfortablen Zimmern und erweitertem Frühstücksbuffet. ...
Bergnest Katschberg
ab 0
Ein Juwel, mitten in der alpinen Idylle des Katschbergs. Das ehemalige Alpina wurde komplett renoviert und erweitert. Ab 29 Nov...