Bikerbetten

Startseite
Hotels
Hotels entdeckenPrint Katalog
Splügenpass
©
Schweiz | Graubünden

Splügenpass

Höhe: 2113m
Länge: 38km
Schwierigkeit: Anspruchsvoll
GPX-Download
Kommentar schreiben
zuletzt aktualisiert 10.04.2024

Splügenpass: Packt ihr 75 Spitzkehren auf 38 Kilometern?

Plant ihr eine Motorradreise nach Italien? Beherrscht ihr eure Maschine auch in engen Spitzkehren? Dann lasst euch bloß nicht den Splügenpass (2.114 m) zwischen Graubünden und Sondrio entgehen. An manchen Stellen liegen hier die Kurven dicht an dicht und scheinen kein Ende zu nehmen. Dazwischen gibt es immer wieder Geraden, in denen ihr Luft holen und etwas Gas geben könnt. Entlang eurer Motorradroute über den Splügenpass, einem von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, eröffnen sich fantastische Ausblicke auf die Dreitausender der alpinen Bergwelt. Ihr passiert viele kleine Dörfchen, die wirken, als wäre dort die Zeit stehen geblieben. Was gibt es Besseres, um dort aus dem Alltag auszusteigen?

 

ÜBRIGENS: Wer den Splügenpass fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour "Fahrerisches Motorrad Quartett" unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass.

 

 

Für einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in der Schweiz empfehlen wir Dir unsere nachfolgenden Motorradkarten:

Für Pässe-Fans:

PÄSSE ATLAS 2024
17.95 inkl. MwSt.

Steckbrief Splügenpass

LandSchweiz
RegionGraubünden
Passhöhe2113 m
Länge38 km
Maximale Steigung13
Wintersperre10-4
BasisorteChiavenna (I) - Splügen (CH)
Koordinaten46.505386, 9.330407
MautNein
BelagGeteert
Anzahl Kehren75
SackgasseNein
BeschränkungenLKWs und Busse dürfen die Straße nur mit Sondergenehmigung befahren. Wohnmobile gestattet.
SchwierigkeitAnspruchsvoll
Sterne
Splügenpass
© Peter Schmitz
Splügenpass
© Eberhard Nowatzki

Die Strecke von Splügen über den Splügenpass nach Chiavenna

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war der Splügenpass eine der wichtigsten Verbindungen zwischen dem Bodensee und dem Comer See. Er galt aber damals wegen dem Risiko von Lawinenabgängen auf der Strecke als sehr gefährlicher Gebirgspass. Ende des Jahres 1800 wurden Hunderte von Soldaten der französischen Armee von Lawinen in den Abgrund gerissen, als sie während eines Schneesturms über den Pass nach Chiavenna gelangen wollten.

Heute hat die Passstraße an vielen Stellen eine andere Streckenführung und ist – vor allem auf der Schweizer Seite – sehr gut ausgebaut. Nur in den kurzen Tunnels solltet ihr aufpassen: Dort ist es auch bei trockenem Wetter öfters feucht und schlüpfrig. Und in der Hauptsaison solltet ihr im Kopf haben, dass sich hinter einer Kehre jederzeit ein gestrandetes Wohnmobil verbergen kann. Was die Akkuratesse der Schweizer Straßenbauer angeht, hier ein kleiner Fototipp:

Kurz unterhalb der Gipfelhöhe auf der Nordrampe habt ihr nach einer längeren Geraden eine Gruppe von zehn Spitzkehren zu bewältigen. Bleibt am Ende der Strecke stehen und schaut nach unten. Die zehn Kehren sind alle in etwa gleich lang und befinden sich im selben Abstand zueinander. Die Nordauffahrt vom urigen Bergdorf Splügen aus ist mit knapp neun Kilometern und einem Höhenunterschied von etwa 650 Metern relativ schnell und leicht zu bewältigen. Bei der Südrampe nach Chiavenna sieht das schon anders aus.

Die 52 Kehren und ein Höhenunterschied von mehr als 1.800 Metern sind wirklich herausfordernd. Fahrt so, dass ihr auf dieser Strecke auch noch die Ausblicke auf die malerischen Dörfer der italienischen Alpen genießen könnt. Außerdem liegen auf eurer Motorradtour über den Splügenpass zahlreiche Bergseen, die nur darauf warten, dass sie ein kälteresistenter Biker mit einem Hechtsprung begrüßt: Lago di Montespluga, Madesimo, Lago d’Isola und Campodolcino. Von eurem Zielort Chiavenna aus könnt ihr übrigens im Handumdrehen den Comer See und den Malojapass erreichen.

Ihr braucht noch mehr Informationen über den Streckenverlauf? Dann klickt euch gleich hier auf das nächste Level. Für einen optimalen Überblick auf eurer Motorradreise nach Italien empfiehlt unser Team von BikerBetten die “Tourenkarte Alpen: Österreich – Schweiz” oder auch die “Folymap Alpenpässe”.

 

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen auf der Route über den Splügenpass

Außer dem Schweizer Berghaus kurz vor der Grenze gibt es noch ein weiteres interessantes Bauwerk an der Passstraße. Die Splügengalerie auf der Schweizer Nordseite ist die letzte noch existierende Galerie am Splügenpass. Das 312 Meter lange Bauwerk wurde in den Jahren um 1845 errichtet und dient dem Schutz vor Lawinen. Gegen 2011 wurde eine umfangreiche bauliche Sanierung der Splügengalerie abgeschlossen. Auf der Straße neben der Galerie könnt ihr unter Garantie spannende Fotos von euch und euren Maschinen schießen.

Auch noch sehenswert: das „Bergseeli“ auf dem Splügenpass. Vielleicht nicht so wirklich etwas für Hardcore-Biker, die hauptsächlich Pässe sammeln wollen – aber für naturverbundene Motorradtouristen ein spannender Abstecher. Es liegt auf 2.311 Metern Höhe in einer Mulde fast schon am Fuß des Surettahorns (3.026 m). Ihr erreicht den stimmungsvollen einsamen Bergsee über einen gut ausgeschilderten Wanderweg von der Passhöhe aus in etwa einer halben Stunde. Eure Motorräder könnt ihr in der Zwischenzeit beim Schweizer Berghaus abstellen.

 

Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke über den Splügenpass

Das „Berghaus Splügenpass“

Restaurant und Sehenswürdigkeit zugleich: Auf 2.035 Metern Höhe, knapp unterhalb der Grenze zwischen der Schweiz und Italien, liegt das liebevoll restaurierte historische Schweizer Berghaus. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts kamen jede Woche vier- bis fünfhundert Packpferde, Esel und Mulis über den Pass. Im Berghaus Splügenpass fanden damals die müden Wanderer Obdach und Verpflegung für Mensch und Tier.

Heute gibt es im Berghaus von Ende Mai bis Oktober tagsüber hausgemachte Gerichte, kleine Snacks und Kuchen. Die Zutaten sind weitgehend in BIO-Qualität und stammen aus lokaler Produktion. Um 18:00 h wird für Gäste mit Voranmeldung ein dreigängiges Menü serviert. Wir sind hier nur auf Kaffee und Kuchen eingekehrt – es ging uns hauptsächlich darum, das historische Gebäude von innen zu sehen. Der Kuchen war wirklich lecker. 

 

Kontaktdaten:

  • Splügenpassstraße 130
  • CH – 7435 Splügen
  • Telefon: +41 81 664 12 19

 

IL LOCALE in Chiavenna

Am Ziel unserer Motorradtour angelangt, hatten wir uns für eine Einkehr ins IL LOCALE entschieden, weil es als zweitbestes Restaurant in Chiavenna gilt / Google-Bewertungen 4,5. Erfahrungsgemäß sind die am besten bewerteten Restaurants in Italien ziemlich überlaufen – und wir hatten keine Lust auf eine Reservierung. Außerdem gibt es im IL LOCALE neben Gegrilltem, Pasta und Meeresfrüchten auch noch vegetarische und vegane Gerichte.

Ein Parkplatz und Sitzplätze im Außenbereich sind auch vorhanden. Also nix wie hin zum IL LOCALE: Nach den unzähligen Serpentinen und 1.800 Metern Höhenunterschied von der Passhöhe bis nach Chiavenna hatten wir uns wirklich eine kleine Belohnung verdient. Dabei waren wir noch gar nicht auf die Aussicht vorbereitet, die sich vom Balkon des Restaurants aus bietet… IL LOCALE eignet sich optimal zum Relaxen nach einer anspruchsvollen Motorradtour. Und die Cocktails dort sind wirklich unschlagbar.

 

Kontaktdaten:

  • Corso Pratogiano 16b
  • 23020 Chiavenna
  • Telefon: +39 0343 34343
Splügenpass
© djama - Fotolia.com

Weitere Pässe in der Nähe

Schweiz / Graubünden
Die schmale Straße über den Albulapass hat seit Eröffnung der Albulabahn kaum noch Bedeutung. Er gehört übrigens zu unseren über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de. Für einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in der Schweiz empfehlen wir Dir unsere nachfolgenden Motorradkarten: Tourenkarten Alpen Österreich Schweiz Folymap Alpenpässe Bikerbetten Motorradkarten-Alpen-Österreich-Schweiz Daher ist sie auch von Oktober bis Juni, vor allem wegen Lawinengefahr, gesperrt. In der übrigen Zeit ist der Albulapass offen und gerade bei Motorradfahrern wegen seiner landschaftlichen Vielfalt und der abwechslungsreichen Streckenführung sehr beliebt. Das könnte sich aber ändern, wenn die Bahn wie angekündigt nach der kommenden Wintersaison die Autoverladung durch den Tunnel einstellt. Doch 1.700 Fahrzeuge mehr werden auch nicht so ins Gewicht fallen. Tipp: an einem sonnigen Tag vor dem Hospiz eine Portion Spaghetti genießen. ÜBRIGENS: Wer den Albula Pass fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour " Fahrerisches Motorrad Quartett" unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Schweiz ? Das sind unsere Highlights für Euch: Berner Alpen Motorradtour Schweizer Alpen Pässe - Sportliches Sextett Rätische Alpen Urner Alpen Fünf Freunde in der Schweiz Rund um den Vierwaldstätter See Spaß am Pass Rund um den Mont Blanc Auf Bildungstour im Appenzeller Land Rund um das Adula-Massiv
Höhe: 2315m
Schweiz / Graubünden
Die Strasse vom 2.066 Meter hohen San Bernardino Pass, einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, ist auf beiden Seiten sehr gut ausgebaut. Die Bündner Seite weist ab Hinterrhein viele Spitzkehren auf, etwas Kurven- und Bergerfahrung ist hier auf dem San Bernardino-Pass mit dem Motorrad von Vorteil.  Auch die Tessiner Seite vom San Bernardino Pass ist mit meist kurvenreich und bereitet nicht nur mit dem Motorrad viel Spass. Für einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in der Schweiz empfehlen wir Dir unsere nachfolgenden Motorradkarten: Tourenkarten Alpen Österreich Schweiz Folymap Alpenpässe Bikerbetten Motorradkarten-Alpen-Österreich-Schweiz Auf dem Bernardino Pass herrscht kaum Verkehr, seit der 6,6 km lange San Bernardino Tunnel in den 1960ern in Betrieb genommen und bis 2006 grundlegend erweitert wurde. Der Tunnel des San-Bernardino-Pass zwischen Hinterrhein und San Bernardino ist ganzjährig geöffnet. Ein Grund mehr, der historischen Route zu folgen. Seinen Namen verdankt der San Bernardino Pass in der Schweiz übrigens einer Kapelle aus dem 15. Jahrhundert, errichtet zu Ehren des Heiligen Bernhardin von Siena. ÜBRIGENS: Wer den San Bernardino Pass fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour " Rund um das Adula-Massiv" unter die Räder nehmen. Die Tour führt unter anderem über diesen Pass. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Schweiz? Das sind unsere Highlights für Euch: F ahrerisches Motorrad Quartett B erner Alpen Motorradtour Schweizer Alpen Pässe - Sportliches Sextett Rätische Alpen Urner Alpen Rund um den Mont Blanc Fünf Freunde in der Schweiz Rund um den Vierwaldstätter See Spaß am Pass Auf Bildungstour im Appenzeller Land
Höhe: 2065m
Schweiz / Graubünden
Ein Pass, an dessen Passhöhe Schluss ist. Solche Straßen sind in den Alpen zwar selten, aber durchaus zu finden. Zu dieser Kategorie gehört der Schweizer Glaspass, einer von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, im Grunde genommen auch – auch wenn es hier nach dem Scheitel immer noch 1,5 Kilometer weiter in westlicher Richtung gehen könnte, um zum offiziellen Endpunkt Innerglas zu kommen. Die eigentliche Westrampe ist nur ein kleiner Pfad, dem ein offizielles Fahrverbot auferlegt wurde. Daher stellt sich die Frage: Warum sollte man sich da antun? Nun, weil die 14 Kilometer, die man von der Gemeinde Thunis in schön gewundenen Kehren in die Höhe der Region Viamala hinauf fahren kann, ordentlich zu genießen sind. Und um Anschluss im Berggasthaus Beverin einzukehren, bevor man sich auf den Rückweg macht, ist immer eine gute Idee. Für einen perfekten Überblick über die schönsten Motorradtouren in der Schweiz empfehlen wir Dir unsere nachfolgenden Motorradkarten: Tourenkarten Alpen Österreich Schweiz Folymap Alpenpässe Bikerbetten Motorradkarten-Alpen-Österreich-Schweiz Übrigens: Wer den Glaspass fahren möchte, sollte auch unsere Motorradtour " Alle Neune auf einen Wurf" unter die Räder nehmen. Diese Tour lässt sich perfekt mit dem Glaspass kombinieren. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in der Schweiz? Das sind unsere Highlights für Euch: B erner Alpen Motorradtour Schweizer Alpen Pässe - Sportliches Sextett Fahrerisches Motorrad Quartett Urner Alpen Rund um den Mont Blanc Fünf Freunde in der Schweiz Rund um den Vierwaldstätter See Spaß am Pass Auf Bildungstour im Appenzeller Land Rund um das Adula-Massiv
Höhe: 1846m

Passende Produkte zur Region

19.95 inkl. MwSt.
Das Motorradkarten-Set Alpenpässe, bestehend aus 7 laminierten Karten, die im übersichtlichen Tourenmaßstab 1:250.000 die Alpen-Regionen von Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Slowenien und Frankreich abdecken. Mit über 350 eingezeichneten Alpenpässen. In einer praktischen Umtasche mit Reißverschluß. Die Alpenpässe bieten wunderschöne Strecken, nicht nur für Motorrad-Reisende. Dieses Kartenset mit 7 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Wasserabweisend, reißfest und wieder beschreibbar behält man auch bei rauem Wetter den Durchblick und kann Lieblingstouren individuell auf den Karten markieren. Die Karten enthalten keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen. Tourenmaßstab 1:250.000 1. Auflage
19.95 inkl. MwSt.
Entdecke die Welt mit FolyMaps, Deinen unverzichtbaren Begleitern für jeden Roadtrip. 
Das FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz, bestehend aus 8 laminierten Karten, die im übersichtlichen Tourenmaßstab 1:250.000 die Region abdecken. In einer praktischen Umtasche mit Reißverschluss. Die Features der Karte im Überblick: • 8 foliert Kartenblätter • strapazierfähig • wetterfest • Maßstab 1:250.000 • Übersichtliche Kartographie • Umtasche mit Reißverschluss Die Alpen bieten wunderschöne Strecken für Motorradfahrer. Dieses Kartenset mit 8 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Die FolyMaps Straßen- & Tourenkarten sind nicht nur robust und wetterfest, sondern auch reißfest und beschreibbar, ideal für das Notieren eigener Routen und Ideen. 3. Auflage Die Karten enthalten keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen.
19.95 inkl. MwSt.
Das Motorradkarten-Set Alpenpässe, bestehend aus 7 laminierten Karten, die im übersichtlichen Tourenmaßstab 1:250.000 die Alpen-Regionen von Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Slowenien und Frankreich abdecken. Mit über 350 eingezeichneten Alpenpässen. In einer praktischen Umtasche mit Reißverschluß. Die Alpenpässe bieten wunderschöne Strecken, nicht nur für Motorrad-Reisende. Dieses Kartenset mit 7 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Wasserabweisend, reißfest und wieder beschreibbar behält man auch bei rauem Wetter den Durchblick und kann Lieblingstouren individuell auf den Karten markieren. Die Karten enthalten keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen. Tourenmaßstab 1:250.000 1. Auflage
19.95 inkl. MwSt.
Entdecke die Welt mit FolyMaps, Deinen unverzichtbaren Begleitern für jeden Roadtrip. 
Das FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz, bestehend aus 8 laminierten Karten, die im übersichtlichen Tourenmaßstab 1:250.000 die Region abdecken. In einer praktischen Umtasche mit Reißverschluss. Die Features der Karte im Überblick: • 8 foliert Kartenblätter • strapazierfähig • wetterfest • Maßstab 1:250.000 • Übersichtliche Kartographie • Umtasche mit Reißverschluss Die Alpen bieten wunderschöne Strecken für Motorradfahrer. Dieses Kartenset mit 8 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Die FolyMaps Straßen- & Tourenkarten sind nicht nur robust und wetterfest, sondern auch reißfest und beschreibbar, ideal für das Notieren eigener Routen und Ideen. 3. Auflage Die Karten enthalten keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen.
27.95 inkl. MwSt.
Motorradfahren ist ­Gefühlssache. Im Motorradsattel möchte man sich ­spüren, Wind und Wetter trotzen, ­Erlebnisse und Eindrücke sammeln, Neues entdecken, den Alltag abstreifen – glücklich sein. So kann kein Luxusparfüm der Welt gegen frisches Heu an einem Berghang in der Sonne konkurrieren, wenn man nur die Nase in den Wind hält. Wer in den Alpen unterwegs sein Visier einen Spalt öffnet, kommt gratis in diesen Genuss. Für die meisten Motorradreisenden sind die vielfältigen Pässe, die dieses wunderbare Hochgebirge im Herzen Europas überqueren, oder gar die Panoramastraßen zwischen Ortschaften, Tälern und Ländern das Highlight ihrer Touren quer durch Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und Frankreich. Die Pyrenäen gehören zwar nicht zum Alpenbogen, bieten aber grandiose Traumstraßen, weshalb einigen von ihnen ebenfalls ein Kapitel gewidmet wird. 40 ausgearbeitete und ausführlich beschriebene Motorradtouren sind im Pässetouren mit dem Motorrad mit mehr als 150 Pässen und Panoramastraßen zum Nachfahren für den Kurztrip oder die längere Reise enthalten. Außerdem mit: vielen Insidertipps des Autors ausführlichem Kartenmaterial mit eingezeichneter Route praktischen Hinweisen zu Streckenlänge, Etappen, Charakteristik und den beliebtesten Attraktionen – nicht nur für Motorradfans Hotels, die sich auf Motorradfahrende Gäste freuen GPS-Daten zum Download

Motorradtouren in dieser Region

Schweiz / Graubünden
Lukmanier, Nufenen, Furka, Oberalp – was will man mehr als vier Traumpässe an einem Tag? Biasca: Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Kirche SS. Pietro e Paolo sowie die historische Brücke Santa Petronilla (drei Minuten zu Fuß) lohnen einen Besuch. Quinto: Adrenalin im Tessin – jedes Jahr Ende August wird der kleine Bergort während eines einwöchigen Festivals zum Zentrum der Fallschirmspringer. Etappe Airolo – Ulrichen: Der einsame und raue Aufstieg zum Nufenenpass gehört landschaftlich zum Schönsten, was die Schweiz zu bieten hat.
Schweiz / Graubünden
Julier- und Albulapass sind die Highlights dieser Runde. Glacier-Express: Der berühmte Zug befährt seit 1930 täglich die 291 km lange Strecke zwischen St. Moritz und Zermatt. Dabei bahnt er sich seinen Weg über 290 Brücken und durch 90 Tunnels, überquert unter anderem den Albulapass und streift Chur. Julierpass: 2.284 m, entspannter Aufstieg in mehreren Etappen, raue und einsame Natur. Albulapass: 2.312 m, verschlungene und enge Fahrbahn, teilweise führt die Strecke durch die malerische Bergüner Klamm.
Schweiz / Graubünden
Oberalppass: 2.044 Meter hoch, perfekte Fahrbahn, runde und saubere Kurven, macht viel Laune. Andermatt: Der schmucke Sommer- und Wintersportort besitzt einen oberhalb stehenden Bannwald, der seit Jahrhunderten streng geschützt ist und Andermatt zuverlässig vor Lawinen bewahrt. St. Gotthard-Pass: Seit seinem Ausbau ist der 2.109 Meter hohe Pass in seiner ganzen Länge problemlos zu befahren. Breite Fahrbahn, guter Zustand. Die alte Trasse jedoch hinab ins Val Tremola hat es gehörig in sich. San Bernadino-Pass: 2.065 Meter, sauber gezogene, gut einsehbare Spitzkehren, ein alpiner Leckerbissen.
Mehr entdecken

Kommentare (0)

Hoteltipps in der Nähe

Panorama Hotel
ab 79
|
4.7 (1 Bewertungen)
Das Panorama Hotel Valbella-Lenzerheide liegt etwas abseits der Strasse mitten im bunten Wiesen mit herrlichem Blick auf die Be...
Hotel Preda Kulm ***
ab 85
Unser Hotel Preda Kulm liegt in einer reizenden Talmulde, mitten in einer gewaltigen Gebirgsszenerie, umgeben von blumigen Wies...
Hotel Cresta
ab 0
Das gemütliche Hotel Cresta befindet sich direkt am Fuße des Oberalppasses und heißt alle Motorradfahrer herzlich willkommen. V...